Reaktionen zum „Wunder von Liverpool“ „Fußball, du geile Sau!“

Liverpool. Welch ein Spektakel, welch eine Aufholjagd! Jürgen Klopp ist nach dem 4:0 des FC Liverpool gegen den FC Barcelona noch lange nach dem Spiel elektrisiert. Die Reds haben das Fußball-Wunder geschafft und stehen wie im Vorjahr im Champions-League-Endspiel.

Jürgen Klopp war nach der magischen Nacht von Anfield hin und weg. "Ich hoffe, dass ich mich in 50 Jahren daran noch erinnern kann", schwärmte der Erfolgscoach des FC Liverpool nach dem spektakulären 4:0 (1:0) gegen den FC Barcelona, womit die Reds wie im Vorjahr den Einzug ins Endspiel schafften. Für Klopp sind seine Spieler "Mentalitäts-Giganten", nachdem das Hinspiel noch mit 0:3 verloren gegangen war und kaum einer mehr mit einem Comeback gerechnet hatte. Im Finale trifft der Premier-League-Zweite am 1. Juni in Madrid entweder auf Ajax Amsterdam oder Tottenham Hotspur (Hinspiel: 1:0) und darf dort vom ersten Königsklassen-Titel seit 2005 träumen.

Wir haben die Netzreaktionen zum "Wunder von Liverpool" sowie die englischen und spanischen Pressestimmen gesammelt:

Pressestimmen: "Jürgen Klopp hat das Unmögliche geschafft"

Großbritannien

The Guardian: "Das war nichts weniger als außerordentlich - eines dieser beispiellosen Champions-League-Comebacks sowie, inmitten all der Euphorie, eine Erinnerung an die Größe dieses Sports und seiner Fähigkeit, uns zu überraschen und kaum fassbare Handlungsstränge hervorzuzaubern." The Daily Mail: "Besser als Istanbul? Ja, gib es schon zu. Es war besser als Istanbul (Anm.: als Liverpool 2005 nach einem 0:3-Pausenrückstand doch noch gegen den AC Mailand siegte). Barcelona ist besser als der AC Mailand. Lionel Messi ist besser als Kaka. Und Liverpool ist jetzt besser als Liverpool damals. Liverpool ist jetzt nichts weniger als erstaunlich."

The Daily Mirror: "Sicherlich, wahrlich war das selbst in der unglaublichen und unmöglichen Europa-Geschichte Liverpools der großartigste Abend. Mit Sicherheit war das auch die großartigste Vorstellung in der gesamten Geschichte des Vereins. Sogar im Vergleich zu Istanbul, sogar gegen Rom. Das hat alles übertroffen. Jürgen Klopp hat das Unmögliche geschafft. Und das konnte nur in Anfield passieren. Nur mit dieser Menge, nur mit dieser Mannschaft konnte das passieren."

The Telegraph: "Die Comeback-Könige des Comebacks sind wieder da und spielen Fußball auf der Klippe, und dieses Mal werden sie die Favoriten sein gegen den Gewinner der Partie in Amsterdam am Mittwochabend." The Independent: "Sie hören wirklich nie auf. Dieses unbezähmbare Liverpool-Team macht einfach weiter, denn es produziert Brillanz, die jeder Logik trotzt. Es führt sie nach Madrid in das zweite Champions-League-Finale hintereinander, nachdem Barcelona in der zweiten Saison in Folge spektakulär zusammengebrochen ist. Katastrophe auf der einen Seite, ein Fußballwunder auf der anderen. Anders kann man es nicht beschreiben. Es ist kaum zu begreifen, selbst für ein Stadion, das eine so ruhmreiche Geschichte wie Anfield erlebt hat."

Liverpool Echo: "Die Chancen standen gegen sie, aber irgendwie gelang ihnen ein Auftritt von atemberaubender Willenskraft und Intensität. Gerade sah es noch so aus, als ob Liverpool die Saison mit leeren Händen beendet, nun sind sie nur 90 Minuten davon entfernt, den Europapokal zum sechsten Mal zu heben und die Dämonen von Kiew zu vertreiben."

Spanien

El País: "Barça ist in Europa nicht mehr zu helfen. (...) Es ist heute ein tragisches Team, der Protagonist der erniedrigsten Niederlagen, das Opfer des grausamsten Spotts, den die Champions League zu bieten hat. Auf die klangvollsten Siege folgen die blutigsten Niederlagen, ob in Rom oder in Anfield (...)."

El Mundo: "Man wird viel über die Hölle von Anfield reden. Über seine Liturgie. Über das emotionale Comeback von Liverpool, dem es gelang mit einem 3:0 gegen Camp Nou (Anm.: das Stadion von Barcelona) das Finale der Champions League zu erreichen. Aber wenn Barcelona an einem weiteren unverzeihlichen Abend senkrecht abstürzte - härter als noch vor einem Jahr in Rom - dann lag es einfach an seinen eigenen Sünden." El Mundo Deportivo: "Die Geschichte von Rom hat sich wiederholt, und Barça zieht nicht ins Finale der Champions League ein. Ein unerklärliches Debakel des Barcelona-Teams gegen ein Liverpool, das von Anfang bis Ende überlegen war und ein Barça überwältigte, das machtlos zu einer der größten Demütigungen seiner Geschichte beitrug."

Ás: "Anfield (Liverpool) hat ein zitterndes Barça plattgemacht wie eine Kakerlake."

  • Bewertung
    4

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!