Jetzt mal ehrlich Interview mit Tim Bachmann vom SSV Steinach-Reichenbach

Jetzt mal ehrlich ... Foto: Pixabay


Was ist die schönste Erinnerung in deiner Laufbahn als Fußballer bisher?

Da wären einige schöne Momente zu nennen. Aber wirklich besonders schön fand ich die Zeit in der Jugend bei der TSG Backnang. Neben den Erfolgen und Erfahrungen sind es vor allem die Leute dort, die mir in Erinnerung geblieben sind. Mit einigen bin ich heute noch befreundet.   

Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?

Natürlich meine Familie, die mich immer und bei allem unterstützt. Meine Freundin, die oftmals zurückstecken muss, wenn es um das Thema Fußball geht. Und dass mein erster Trainer beim SSV, Markus Hinkel, sofort auf mich gesetzt hat. Das tat meinem Selbstbewusstsein damals richtig gut.

Wenn du unter allen Menschen auf der Welt wählen könntest, wen würdest du gerne zum Essen einladen?

Den kolumbianischen Nationalspieler James Rodríguez: Ich glaube, mit ihm wäre ich auf einer Wellenlänge. Wir würden viel lachen. Dazu kommt noch, dass er für meinen Herzensverein FC Bayern München aufläuft... Außer er kehrt am Saisonende wieder zu Real Madrid zurück, dann wird’s nichts mit dem Essen! (lacht

Für welchen anderen Verein im Rems-Murr-Kreis könntest du dir vorstellen aufzulaufen?

Darüber habe ich mir ehrlicherweise nie wirklich Gedanken gemacht. Ich fühle mich „mega“ wohl beim SSV. Einige meiner besten Kumpels kicken dort. Da habe ich auf und neben dem Platz immer Spaß.

Was ist dein Lieblingsobst?

Eine Banane geht immer. Besonders wichtig nach einer langen Nacht vor einem Ligaspiel sonntags.

Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Eine Maschine braucht keinen Schlaf! (lacht)

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!