Rems-Murr-Fußball Wie geht's weiter in der Relegation?

Yannick Urbitsch steht mit dem TSV Nellmersbach kurz vor dem >Sprung in die Landesliga Foto: ZVW / Steinemann

Was für eine Fußball-Relegationsrunde! Das vergangene Wochenende bot dramatische Spiele, Spannung bis zur letzten Sekunde. Doch wie geht’s weiter?
Die Zuschauer mussten ihre Besuche bei den Spielen – vor allem in Schmiden und Steinach – nicht bereuen. Der TSC Murrhardt machte aus einem 1:5 noch ein 5:5 und musste sich letztlich doch dem TSV Schwaikheim II mit 5:6 beugen. Der TSV Nellmersbach vergeigte eine 3:0-Führung und musste bis zum letzten Schützen des Elfmeterschießens bangen. Erst der achte Bietigheimer Schütze vergab.

Erfolg oder Misserfolg des TSV Heimerdingen spielt keine Rolle

Die spannende Relegation geht am kommenden Wochenende in die entscheidenden Spiele und womöglich, so wird spekuliert, haben die Begegnungen gar keine Bedeutung mehr, weil der mögliche Aufstieg des TSV Heimerdingen in die Verbandsliga alles zu Makulatur werden lässt. Dem aber ist nicht so. Heiner Baumeister vom WFV schreibt: „Bei einem Aufstieg des TSV Heimerdingen ändert sich für nachfolgenden Spielklassen nichts. Da Löchgau und Breuningsweiler in die Landesliga, Staffel 1, absteigen, kämen wir bei einem Aufstieg Heimerdingens von einem „Übersoll“ (17 anstatt 16 Vereine) wieder auf die Sollzahl 16. Das bedeutet, dass alle nachgelagerten Relegationsspiele sportlich relevant bleiben.“ Also nur der Sieger spielt in der höheren Liga.

Die Spiele am Wochenende

Die Paarungen am Sonntag, 23. Juni: Relegation zur Landesliga, 15 Uhr in Winnenden: TSV Nellmersbach – TSV Schornbach. Relegation zur Bezirksliga, 17 Uhr in Winterbach: TSV Schwaikheim II – SV Fellbach II. Relegation zur Kreisliga A I, 11 Uhr in Höfen-Baach: TSV Miedelsbach – TV Oeffingen II. Relegation zur Kreisliga A II, 14 Uhr in Rudersberg: Spvgg Unterrot – SV Steinbach II.

  • Bewertung
    3