Rems-Murr-Kreis Gruselige und lustige Halloween-Kürbisse

Waiblingen.
Sie leuchten in der Nacht und zeigen ihre gruseligen Fratzen: Kürbislaternen zieren zu Halloween Hauseingänge, Treppen und Fensterbretter im Rems-Murr-Kreis. Auch unsere Leser haben sich bei der Schnitzerei mächtig ins Zeug gelegt.

In der Bildergalerie zeigen wir ihre schönen - und natürlich auch gruseligen - Kürbis-Kunstwerke.


Jack O'Lantern

Die Sitte, zu Halloween Kürbisse aufzustellen, soll aus Irland stammen: Angeblich geht sie auf eine Geschichte um den Bösewicht Jack Oldfield zurück. Jener soll durch eine List den Teufel gefangen genommen und erpresst haben.

Als „Jack O“ schließlich starb, kam er wegen seiner Missetaten nicht in den Himmel – in die Hölle durfte er aber auch nicht, wegen seines vorangegangenen Ärgers mit dem Teufel.

Der erbarmte sich aber schließlich und gab dem Verstorbenen eine Rübe und ein glühendes Kohlenstück, auf dass er fortan durch die Dunkelheit wandeln konnte. In den USA wurde aus der Rübe schließlich ein Kürbis.

  • Bewertung
    6
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!