Rems-Murr-Kreis/Ostalbkreis Hochwasser geht zurück, weiterhin hoher Wasserstand

Schorndorf. Die Hochwasserlage in der Region entspannt sich zwar, allerdings bleibt der Wasserstand an Gewässern noch hoch. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt deswegen vor Hangrutschen und umstürzenden Bäumen.

In Schwäbisch Gmünd schwoll die Rems in der Nacht von Donnerstag auf Freitag stark an, gegen Mitternacht wurde ein Pegel von 206,3 Zentimeter gemeldet. Auch in Schorndorf-Bauhof stieg der Pegel kurzzeitig auf über 300 Zentimeter, allerdings gab es kein Hochwasser. In Murrhardt schwoll die Murr stark an, einige Straßen wurden überflutet

Mittlerweile hat sich Lage wieder entspannt, das Hochwasser verlagert sich nach Angaben der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg in die größeren Flüsse unterer Neckar, Oberrhein, Donau und Main. 

Vorsicht, hoher Wasserstand

Dennoch bleiben bei der aktuellen Wetterlage und dem noch hohen Wasserstand in den Gewässern die Böden durchnässt. Hänge könnten dadurch abrutschen, Bäume durch fehlenden Halt umstürzen.

Das Innenminsiterium warnt deshalb besonders davor, die Uferbereiche von Gewässern und Wälder zu betreten sowie hochwasserführende Flüsse mit Booten zu befahren.

Am Donnerstag verunglückte eine 28 Jahre alte Angehörige des DLRG bei einer Rettungsübung auf dem Kocher tödlich.

  • Bewertung
    11
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!