Rems-Murr-Kreis Polizei und Feuerwehr nach Unwetter im Einsatz

, aktualisiert am 07.08.2019 - 15:56 Uhr

Waiblingen.
Am späten Dienstag Abend hat ein Unwetter in Teilen des Rems-Murr-Kreises getobt. Betroffen waren nach Angaben der Polizei vor allem der Raum Fellbach, Waiblingen, Teile von Winnenden und die B 14. Viele Bäume stürzten auf die Straßen und auf geparkte Fahrzeuge. Zahlreiche Straßen waren überflutet. Keller mussten ausgepumpt werden. Verletzte waren nach Angaben des Polizeisprechers aber nicht zu beklagen.


Hier gibt es aktuelle Infos zum Unwetter und den damit verbundenen Einsätzen am Mittwoch


Ab 22 Uhr rückten Polizeibeamte aus Fellbach, Waiblingen, Winnenden, Schorndorf und Backnang aus, um Straßen zu sichern.

In Fellbach wurden am Dienstagabend ab circa 22 Uhr einige Dächer abgedeckt und Rolläden aus der Verankerung gerissen. Umherfliegende Gegenstände und Dachziegel beschädigten geparkte Autos. In der Christofstraße waren gleich drei benachbarte Gebäude von derartigen Vorfällen betroffen. Die örtliche Feuerwehr war deshalb auch im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Unwetter nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Die Summe der entstanden Schäden ist noch unbekannt.

In Waiblingen verursachte ein umgestürzter Baum am Dienstag gegen 22 Uhr in der Düsseldorfer Straße einen Sachschaden von rund 20 000 Euro. Beschädigt wurden drei geparkte Fahrzeuge sowie ein Zaun.

Auch in Remshalden musste die Feuewehr mehrere Bäume kleinsägen von der Straße räumen. So etwa auf der Kreisstraße zwischen Grunbach und Buoch. „Zudem wurden Kontrollfahrten durchgeführt“, heißt es im örtlichen Einsatzbericht.
Hinzukamen geflutete Keller in Waiblingen, Schwaikheim und Winnenden, die von den Feuerwehren ausgepumpt werden mussten.

In Winnenden wurde die Hungerbergstraße am Mittwochmorgen durch Starkregen mit Schlamm aus dem Erschließungsgebiet fürs 8,8 Hektar große Neubaugebiet Adelsbach überspült.


Unwetter-Statistik

Folgende Feuerwehren wurden mit dem Stichwort „Baum-/Sturmschaden“ am späten Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch alarmiert (in Klammern die Anzahl der Einsätze): Berglen (2), Fellbach (5), Remshalden (1), Schorndorf (2), Waiblingen (7), Weinstadt (1). Insgesamt: 18.

Weiter wurden in der Nacht auf Mittwoch folgende Feuerwehren mit dem Stichwort Wassereinbruch alarmiert: Schwaikheim (3), Waiblingen (2), Winnenden (4). Insgesamt: neun.

Mittwochmorgen wurden noch weitere umgestürzte Bäume entdeckt, die Feuerwehreinsätze notwendig machten: Korb (1), Murrhardt (2), Waiblingen (1). Insgesamt: vier.

Das Polizeiräsidium Aalen vermeldete auf Nachfrage „circa 50 polizeiliche Einsätze“ aufgrund von Unwetterschäden ind er nacht auf Mittwoch, deren Beseitigung abgesichert werden musste.


  • Bewertung
    30
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!