Rems-Murr-Kreis Polizei warnt vor E-Mail-Betrugsmasche

Symbolbild. Foto: pixabay.com / CC0 Creative Commons

Rems-Murr-Kreis.
Die Polizei warnt vor Erpressungsversuchen via E-Mail. Diese kommen im Kreis laut dem Polizeipräsidium Aalen in letzter Zeit wieder häufiger vor. So zum Beispiel in Backnang, wo ein ein 73-jähriger Mann eine E-Mail erhielt, in der behauptet wurde, dass sein PC gehackt und er beim Betrachten von Pornovideos und beim Masturbieren beobachtet worden sei.

Weiterhin wurde eine Forderung in Höhe von 389 Euro per Bitcoin gestellt. Sollte dieser Forderung nicht nachgekommen werden, würde das entsprechende Video veröffentlicht werden. Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei solchen E-Mails in der Regel um Massen-Mails handelt, die automatisiert versandt werden. Bei der derartigen Vorgehensweise wurde bislang in keinem der Fälle ein tatsächlich gehackter Computer nachgewiesen. Es sollte auf keinen Fall auf die finanziellen Forderungen der Erpresser eingegangen werden.

  • Bewertung
    13

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!