Rudersberg.
In der Schillerstraße gab es am Donnerstagmittag (22.09.) einen größeren Feuerwehreinsatz. Rund 30 Mann sind mit fünf Feuerwehrautos gegen 13.30 Uhr ausgerückt. Grund war eine Rauchentwicklung im Heizungsraum, die sich auf das Treppenhaus ausbreitete. Die Rauchmelder im Mehrparteienhaus haben jedoch rechtzeitig gewarnt, sodass sich die Bewohner selbst evakuieren konnten. Wie sich herausstellte, bildete sich der Rauch aufgrund eines technischen Defekts am Ölbrenner der Heizungsanlage. Ein offenes Feuer brach nicht aus. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.