Rückzug angedroht Warum will der US-Internet-Konzern den Wachstumsmarkt China verlassen?

Google Foto: dpa
Stuttgart - Die weltgrößte Suchmaschine Google will ihre Website in China schließen. Gründe sind die Zensur durch Behörden und Hackerangriffe auf Oppositionelle. Doch beide Vorwürfe sind nicht neu. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Warum will der US-Internet-Konzern den Wachstumsmarkt China verlassen?

Nach vier Jahren Selbstzensur will Google das staatlich diktierte Filtern von heiklen Inhalten beenden. Sollten die Behörden in Peking nicht einlenken und ungefilterte Inhalte zulassen, würde der US-Konzern einen Abzug aus dem größten und am schnellsten wachsenden Internet-Markt der Welt in Kauf nehmen. Auslöser für den überraschenden Schwenk sind laut Google Hackerangriffe aus China, Datenklau sowie die immer stärkere Einschränkung der Meinungsfreiheit im chinesischen Internet.

Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!