Rund um Schorndorf Die mit dem Hund flüstert

Plüderhausen. Telepathie, Familienaufstellungen und Tellington Touch: Auf den ersten Blick wirken die Praktiken von Andrea Kurz ein wenig skurril und esoterisch, doch ihre Klienten sind begeistert. In erster Linie geht um die Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Das Coaching soll die körperliche und seelische Balance des Hundes fördern, gleichzeitig soll der Hundebesitzer Führungskompetenz erlernen.

„Der Körper ist verspannt, die Pfoten sind kalt und der Routenansatz ist verkrampft“, sagt Andrea Kurz während sie bei Collie Jacky das „Tellington Touch“ anwendet. Die siebenjährige Hündin ist seit ihrem Kreuzbandriss in der Behandlung bei Andrea Kurz. Jacky ist auch am Bauch verspannt, sie hechelt stark, trotz Ruhezustand. „Collies sind die sensibelsten Hunde überhaupt. Wenn Jacky sich beobachtet fühlt, gerät sie hochgradig unter Stress“, sagt Andrea Kurz und „toucht“ Jacky rund um die Schnauze. „Ähnlich wie bei den Menschen ist der Mund beziehungsweise die Schnauze mit dem limbischen System verbunden.“

Ziel ist die seelische und körperliche Balance des Hundes

Das mittelfristige Ziel ist es, dass auch der Hundehalter die „Tellington Touch“-Technik erlernt, damit der Besuch bei Andrea Kurz irgendwann nicht mehr nötig ist. Die sanften kreisenden Bewegungen auf der Haut ermöglichten, dass der Hund wieder in seelische und körperliche Balance kommt – die Knochen und Muskeln werden dabei allerdings nicht massiert. „Es geht um ganz bewusste, qualitätvolle Berührungen“, sagt Andrea Kurz. Zudem wird dem Hund mit Hilfe von Bandagen dem Hund das Körpergefühl zurückgegeben. „Man muss dem Hirn den Impuls geben: Das gehört alles zu mir“, erläutert Andrea Kurz, die zudem die mentale Haltung bei dieser Technik betont.

Doch Jacky bleibt heute trotzdem unruhig und will den Raum verlassen, sie ist mit dieser besonderen Situation überfordert. „Es sind andere Energien hier im Raum, Hunde haben für so etwas ein gutes Gespür, gerade die sensiblen Collies. Ich zwinge den Hund nicht zu arbeiten“, sagt Andrea Kurz, die davon ausgeht, dass die Quantentheorie wirke, also „alles mit allem zusammenhänge“. Deswegen setzt Andrea Kurz im Rahmen ihres Coachings auch auf die telepathische Tierkommunikation. „Da geht es um eine Herzensverbindung. Der Mensch ist ja keine feste Materie, sondern Energie und da wir alle miteinander verbunden sind, ist es möglich auf irgendeine Ebene, die wir vielleicht nicht erklären und verstehen können, zu kommunizieren. So kann ich Informationen von dem Hund erfragen und erspüren“, sagt die Coachin.

Ferner sei es Andrea Kurz auch möglich mit einzelnen Zellen des Hundes kommunizieren. So trete sie Krankheit entgegen und fördere die Rekonvaleszenz. Dadurch würden die Selbstheilungskräfte aktiviert und auf Schmerzmittel verzichtet werden. Andrea Kurz spricht aus Erfahrung. Ihr eigener Collie Sario ist bereits elf Jahre alt und leidet an Arthrose, dank täglicher Anwendung von „Telligton Touch“ kann bislang auf den Einsatz von Medikament verzichtet werden.

Die Erstbegegnung mit Windhündin Heidi

Auf einer Wiese zwischen Plüderhausen und Urbach wartet schon Windhündin Heidi mit ihrem Frauchen Ria März aus Remseck. Es ist das erste Treffen, alle sind ein wenig aufgeregt. Die viereinhalbjährige Heidi sei im Grunde eine brave Hündin, doch sobald sie andere unbekannte Hunde trifft, werde Heidi aggressiv. „Was ist das Thema?“, fragt Andrea Kurz und bleibt der Antwort nicht schuldig. Die Tatsache, dass Heidi andere Hunde „anpöble“, sei in der Beziehung zwischen Heidi und ihrem Frauchen begründet. „Bei diesem Paar bestimmt nicht der Mensch das Verhältnis von Nähe und Distanz, sondern der Hund“, diagnostiziert Andrea Kurz.

Info


Tellington Touch

Die Methode von Linda Tellington-Jones wird seit mehr als dreißig Jahren angewandt.

Zunächst schuf Linda Tellington-Jones einen „neuen Weg im Umgang mit Pferden”. Mittlerweile wird die Methode auch bei Hunden, Katzen und Zootieren angewandt.

Diese gewaltfreie Methode erleichtert laut ihren Anhängern die Kommunikation mit Tieren, fördert ihre Ausbildung und bietet eine Form der Hilfe im Fall von Verhaltensproblemen, sowie Krankheit oder Rekonvaleszenz.

Weitere Informationen unter: www.tteam.de.

  • Bewertung
    10
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!