S21-Bauarbeiten in Bad Cannstatt Fahrbahnplatte der Neckarbrücke wird betoniert

Bei den Arbeiten am Mittwoch wurden rund 160 Kubikmeter Beton verarbeitet. Foto: Deutsche Bahn

Stuttgart. Die S21-Bauarbeiten an der Neckarbrücke in Bad Cannstatt laufen auf Hochtouren. Nachdem im Sommer 2018 der Taktvorschub der rund 345 Meter langen Brücke abgeschlossen wurde, wird aktuell die Fahrbahnplatte betoniert.

Wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte, sollen die Betonagearbeiten bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Parallel zu den Betonagearbeiten wird ab Sommer der untergehängte Radfahrer- und Fußgängersteg an der Brücke montiert. In der ersten Jahreshälfte des Jahres 2020 soll dieser dann für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen.

Bei der Betonage am Mittwoch wurden rund 160 Kubikmeter Beton verarbeitet, zuvor waren 77 Tonnen Armierungsstahl an der Brücke montiert worden. Züge rollen nach aktuellem Stand der Planung erst in sechs Jahren über die Brücke. Das rund 35 Millionen Euro teure Bauwerk ist Teil des Bahnprojekts Stuttgart 21, das bisher mit 8,2 Milliarden Euro veranschlagt ist und Ende 2025 fertig sein soll.


Daten und Fakten neue Neckarbrücke

  • Länge: Rund 345 Meter
  • Breite: Rund 25 Meter
  • Brückentyp: Stahlsegelbrücke
  • Bauverfahren: Taktschiebeverfahren
  • Bauzeit: 2015 bis 2020
  • Bewertung
    5

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!