Schorndorf 14. Après-Ski-Party in Buhlbronn

, aktualisiert am 28.01.2019 - 12:00 Uhr

Schorndorf-Buhlbronn. Die Après-Ski-Party bei der Kelter war „als das größte Open-Air-Fest im Kreis“ angekündigt. Wie immer am letzten Januarwochenende und dieses Jahr zum ersten Mal mit drei DJs. 900 Gäste haben sich am Samstagabend auf den Weg gemacht, um das Winterfest mit heißen Getränken und lauter Musik in geselliger Atmosphäre zu feiern. Größere Zwischenfälle gab es keine.

So viel ist auf Buhlbronns Straßen nachts selten los. Viele kleine Grüppchen von gut gelaunten Menschen schlenderten am Samstagabend durch den Stadtteil und über die dunklen Felder, alle mit dem gleichen Ziel: die Buhlbronner Kelter, wo in diesem Jahr zum 14. Mal die Après-Ski-Party des PSC Buhlbronn stattfand. Verfehlen konnten selbst schon angeheiterte Besucher die Veranstaltung nicht, denn der „Skybeamer“, den der Verein für das Fest wie angekündigt angeschmissen hatte, war kilometerweit am Nachthimmel zu sehen.

Für das gewisse Lagerfeuer-Ambiente haben funkensprühende Tonnen-Feuer, die auf dem ganzen Gelände verteilt waren, gesorgt. Um sie herum Menschentrauben, die sich auch über die lautstarken Beats hinweg angeregt unterhalten haben. Wer sich dann zumindest am Rande noch mit dem Wintersport beschäftigen wollte, konnte auf der großen Leinwand in der Kelter die Snowboard-Wettbewerbe bei den Winter-X-Games in Aspen verfolgen, die zufällig zur gleichen Zeit wie die Buhlbronner Party stattfanden.

Zum ersten Mal drei DJs: Alex van de Möck, Chris la Hütt und DJ Pilzi

Vom Skifahren kamen die Gäste zwar nicht und auch der Schnee der letzten Woche war schon wieder weggetaut, aber die DJs haben dafür umso freigiebiger dem Après-Ski-Genre gefrönt – dieses Jahr erstmals zu dritt. Alex van de Möck, Chris la Hütt und DJ Pilzi haben den Abend über mit bekannten Hits für die musikalische Beschallung gesorgt, während sich die Gäste mit dem „PSC Willi“, einem Birnenbrand mit Saft, eindecken konnten.

„Die Stimmung ist eigentlich immer ganz gut“, sagt Kevin Adler. Der 25-Jährige war auch in vergangenen Jahren bei der Veranstaltung dabei. Seine Begleitung Bianca Veil wollte schon vergangenen Januar kommen, hat es dann aber doch erst dieses Jahr geschafft. „Eigentlich super“, ist ihr Eindruck, aber: Der Abend hat ja erst angefangen. „Wir bleiben normal immer bis zum Schluss“, so Kevin Adler.

Um die 900 Gäste feierten ohne größere Zwischenfälle

Laut dem Vereinsvorsitzenden des Veranstalters PSC Buhlbronn 03, Thorsten Fischer, waren bis Ende der Veranstaltung in den frühen Morgenstunden um die 900 Gäste da. Mit circa 1000 hatte der Verein gerechnet, in den meisten Jahren liegt die Zahl irgendwo zwischen 800 und 1500. „Wir sind soweit zufrieden mit der Resonanz“, sagt Fischer. Der Abend sei sehr ruhig verlaufen. Zwischenfälle oder Einsätze von Polizei oder Rettungskräften habe es keine gegeben. In vergangenen Jahren sah das teils anders aus.

Damals durfte die Party noch von Gästen ab 16 Jahren besucht werden. „Seit vier Jahren ist die Party ab 18“, sagt Thorsten Fischer. „Seitdem ist Ruhe und wir haben auch keine Beschwerden mehr von den Anwohnern.“ Es habe damals Beschädigungen an den Autos der Buhlbronner gegeben, die Jugendlichen hätten sich schon im Ort betrunken und seien dann erst zur Feier gekommen. Deshalb hatte der Verein reagiert und die Altersgrenze angehoben.

Mit Erträgen soll Hauptverein unterstützt werden

Der PSC Buhlbronn 03 ist der Förderverein der TSG Buhlbronn. Mit den Erträgen der Après-Ski-Party soll der Hauptverein unterstützt werden. Dass die Party am Samstagabend ohne Zwischenfälle verlief, war wohl auch den acht Sicherheitsleuten geschuldet, die dafür sorgten, dass alle Gäste unbehelligt feiern konnten. „Wir kontrollieren am Eingang und schauen auch auf Drogen“, gibt Thorsten Fischer Auskunft. Man wolle nicht, dass zum Beispiel jemandem etwas in das Getränk gemischt werde. „Wenn ein Gast sich auffällig verhält, gehen wir gleich hin“, sagt der Vereinsvorsitzende – unter Umständen kann das auch einmal zu einem Rausschmiss führen. Soweit musste es aber am Samstag zum Glück nicht kommen.


Jubiläum 2020

Im nächsten Jahr wird die Après-Ski-Party in Buhlbronn schon zum 15. Mal stattfinden.

Genaue Details werden noch nicht verraten, aber laut PSC-Buhlbronn-03-Vorstand Thorsten Fischer wird es 2020 deshalb ein besonderes Party-Programm geben. 

  • Bewertung
    26

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!