Schorndorf Chinesischen Neujahrsfeier zum Jahr des Schweines

, aktualisiert am 25.02.2019 - 07:03 Uhr

Schorndorf. Großer Andrang in der Volkshochschule zur chinesischen Neujahrsfeier zum Jahr des Schweines, das vor wenigen Tagen begonnen hat. Mit chinesischer Kultur, Kulinarik und Kunst bot der einladende Schorndorfer Förderverein für Deutsch-Chinesische Freundschaft ein attraktives Programm, das nicht nur viele deutsche Chinafreunde, sondern auch zahlreiche Diaspora-Chinesen nach Schorndorf lockte.

China, das ist ein so fremdes wie faszinierendes Land, das vor allem mit seiner alten Geschichte und Kultur und dann mit seiner dynamischen Gegenwart den westlichen Beobachter und Reisenden seit Marco Polo zu bezaubern und irritieren weiß.

Das chinesische Konsulat war mit gleich zwei Delegierten vertreten

Eine lange Tradition hat auch der Förderverein für Deutsch-Chinesische Freundschaft, dessen Wurzeln nicht zuletzt auf die Geschichte der christlichen Missionarstätigkeit im „Reich der Mitte“ zurückgehen. Aber über alle politischen Veränderungen und Brüche ist, wie beim Neujahrsfest in der VHS zu beobachten war, eine unverbrüchliche Liebe der Schorndorfer Chinafreunde zu diesem Land, seinen Menschen und seiner Kultur lebendig geblieben. Und das Interesse scheint durchaus gegenseitig. So konnte der Vereinsvorsitzende Achim Klagge gleich zwei Vertreter des chinesischen Konsulats in Frankfurt, dem größten in Europa, in Schorndorf begrüßen. Und formvollendet diplomatische Höflichkeit ist sicher eine der großen politischen Künste dieses Landes. „Freundschaft zwischen den Völkern besteht aus der Verbindung der Herzen“, zitierte Konsul Cui den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Und er wies zugleich darauf hin, dass sowohl in China wie in Deutschland das Schwein für Glück stehe.

Nicht nur waren zur chinesischen Neujahrsfeier viele Beschicker aus der ganzen Region mit ihren Ständen zur chinesischen Kultur zum „Anfassen und Ausprobieren“ gekommen. Da gab es Teeverkostungen, Einblicke in die chinesische Versessenheit für Schach, traditionelle Kostüme, Informationen zur buddhistischen Kultur, Kalligrafie, Scherenschnitte und Tuschmalerei.


Das Jahr des Schweines

Achim Klagge zählte die Jahrgänge auf: 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007 und 2019. Alle in diesen Jahren Geborene stehen unter dem chinesischen Tierkreiszeichen des Schweins.

Und denen werden nun folgende Eigenschaften nachgesagt: Sie sind geduldig, hilfsbereit, vertrauenswürdig, haben ein Herz aus Gold, sind tolerant, nehmen kein Blatt vor den Mund und bringen Glück ins Haus.

  • Bewertung
    17

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!