Schorndorf Update: Unfälle am Morgen auf der B29

, aktualisiert am 25.10.2018 - 09:15 Uhr
Symbolbild. Foto: Büttner / ZVW

Schorndorf.
Auf der B29 hat es am Donnerstagmorgen (25.10.) mehrere Unfälle gegeben. Für mehrere Stunden staute es sich in Fahrtrichtung Stuttgart von Schorndorf bis hinter Urbach. Mittlerweile (Stand 09.15 Uhr) hat sich der Stau aufgelöst.

In Schorndorf hat es ersten Informationen zufolge einen Unfall auf dem Beschleunigungsstreifen gegeben. Eine 44-Jährige ist mit ihrem Mitsubishi auf der Auffahrt zur Bundesstraße ins Schleudern geraten und schließlich auf dem Beschleunigungsstreifen in die Leitplanke gekracht. Ein anderes Fahrzeug war dabei offenbar nicht beteiligt, sagte ein Polizeisprecher. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An ihrem Auto entstand ein Totalschaden von 4000 Euro.

Auf Höhe Plüderhausen hat es außerdem einen Wildunfall gegeben. Ein Fahrzeug ist hier gegen 7.25 Uhr mit einem Fuchs kollidiert.

Außerdem ist der Polizei um 7.16 Uhr ein defektes Fahrzeug auf Höhe der Ausfahrt Geradstetten gemeldet worden. Hierbei handelte es sich dem Anschein nach aber lediglich um ein Pannenfahrzeug.

Weitere Informationen folgen.

  • Bewertung
    22

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!