"Sie ist richtig und wichtig" Hitzlsperger bestätigt Fortbestand der U21

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger. Foto: Galm / ZVW

Stuttgart. VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger hat am Donnerstagabend auf einer Veranstaltung im Mercedes-Benz-Museum den Fortbestand der Stuttgarter U-21-Mannschaft bestätigt: „Die U21 ist eine ganz wichtige Mannschaft im Übergangsbereich. Sie ist wichtig und richtig." Man müssen hier "die Voraussetzungen schaffen, damit der Übergang vom Nachwuchsbereich in den Profibereich gelingt", so der 36-Jährige.

Aktuell kämpft das Team von Trainer Marc Kienle in der Regionalliga Südwest gegen den Abstieg und steht auf dem 16. von 18 Tabellenplätzen. Nach der Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen die SV Elversberg am vergangenen Sonntag (0:3) ist die VfB-Reserve jetzt am Samstag im Kellerduell beim Schlusslicht TSV Eintracht Stadtallendorf gefordert. Im Winter wurde die Mannschaft mit dem erfahrenen Innenverteidiger Marc Stein (33) und dem Stürmer Benedikt Koep (31) verstärkt.

Thomas Hitzlsperger zeigte sich im Hinblick auf das Saisonziel Klassenverbleib optimistisch: „Die U21 hat die Qualität, um den Klassenerhalt in der Regionalliga zu schaffen.“ Sein Vorgänger Michael Reschke hatte 2017 noch mit dem Gedanken gespielt, die Mannschaft aus der Regionalliga Südwest zurückzuziehen. Solche Überlegungen sind nun endgültig vom Tisch. „Wir sehen eine gute Zukunft in der Mannschaft und das Team wird es in den nächsten Jahren noch geben“, bekräftigte Hitzlsperger.

Im Zuge der Neuausrichtungen im Nachwuchsbereich war aus der Stuttgarter U-23-Mannschaft vor der laufenden Saison eine U21 geworden. Mit der Herabsetzung der Altersgrenze von 23 auf 21 Jahre soll die Verweildauer der Talente in der zweiten Mannschaft verkürzt werden. Nach der A-Jugend haben Nachwuchsspieler künftig also nur noch zwei Jahre Zeit, um sich bei den Profis durchzusetzen.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    1
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!