So ernähren Sie sich gesund Bestseller-Autor Bas Kast kommt nach Winnenden

„Essen Sie möglichst unverarbeitete Lebensmittel“, rät der Wissenschaftsautor Bas Kast. Foto: Mike Meyer

Winnenden. Der Spiegel hat es jetzt zum Bestseller des Jahres gekürt: „Der Ernährungskompass“ von Bas Kast ist das am meisten verkaufte Sachbuch 2018. Der Untertitel lautet: Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Bas Kast kommt am 19. März ins Kärcher-Auditorium nach Winnenden. Seine Botschaft: Jeder kann sein Essen und damit auch sein Leben ändern.

„Der Untertitel des Buches ist nicht von mir. Das war die Idee meines Verlegers“, hat der 45 Jahre alte Wissenschaftsjournalist, der aus der Pfalz stammt, kürzlich bei den Münchner Buchtagen verraten. „Trotzdem ist da etwas dran“, fügt er hinzu. Wobei das „etwas“ etwas untertrieben ist. Denn Bas Kast versucht, eine Schneise durch den Dschungel der Ernährungsstudien zu schlagen.

Keine einfache Aufgabe: Ernährungswissenschaftler sind äußerst produktiv. Mehrere hundert neue Studien erscheinen täglich, berichtet Bas Kast in München. Und diese Studien widersprechen sich häufig. Kast versucht, dieses Chaos zu ordnen, ohne die Widersprüche zu verschweigen. Er ist kein Dogmatiker, der eine neue strenge Lehre einführt, sondern er gibt alltagstaugliche Tipps zu vielen Lebensmitteln. Daraus kann sich jeder sein eigenes Essen zusammenstellen. Übrigens: Beim Termin in Winnenden bringt er sein neues Rezeptbuch mit, das im Februar erscheint.

Nicht Kalorien sind wichtig, sondern die Zusammensetzung des Essens

Es geht Bas Kast um eine „optimal-gesunde Ernährung“. Seine Fragen kommen aus dem Alltag: Wie kann ich mein Gewicht halten oder gar abnehmen? Wie bleibe ich länger gesund und fit? Und wie beuge ich Altersleiden vor? Die „offiziellen Dogmen“ der Ernährungslehre klingen logisch, sagt Bas Kast: Eine Kalorie ist eine Kalorie, egal um welche Uhrzeit. Es kommt auf die Energiebilanz an: Wer weniger isst und sich mehr bewegt, nimmt ab. Und Fett macht fett.

Doch Kast kommt nach der Durchsicht vieler Studien zu anderen Ergebnissen: Nicht die Zahl der Kalorien ist entscheidend, sondern die Zusammensetzung des Essens.

Auch die Uhrzeit ist wichtig: Die meisten Kalorien bis 15 Uhr aufnehmen, danach nur noch ein leichtes Abendessen. „Ich höre um 19 Uhr mit dem Essen auf und trinke nur noch Wasser“, berichtet Bas Kast. Außerdem bewertet er die drei Grundbestandteile des Essens neu: Proteine, Kohlenhydrate und Fette – mit durchaus überraschenden Ergebnissen.

"Eine proteinreiche Kost hilft auch beim Abnehmen"

Proteine sind ein ganz besonderer Stoff. Sie machen nämlich satt. Deshalb rät Bas Kast, dass man zuerst gezielt seinen Proteinbedarf deckt. Den kurzen Hunger zwischendurch kann man beispielsweise mit Kürbiskernen stillen. „Die gesündesten Eiweiße bekommen wir von Pflanzen und Speisepilzen“, schreibt der Autor. „Unter den tierischen Quellen sind vor allem Joghurt und Fisch empfehlenswert.“

Zu jedem der drei Grundstoffe gibt es in seinem Buch Kompassnadeln, an denen man sich orientieren kann. Ganz oben bei den Proteinen stehen Leinsamen, Nüsse, Weizenkeime, Pilze, Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Joghurt und fetthaltiger Fisch. „Eine proteinreiche Kost hilft auch beim Abnehmen“, sagt Bas Kast in München.

Kohlenhydrate sieht Bas Kast kritisch. Deutlich reduzieren bei der Ernährung sollte man den „Dickmacher“ Kartoffel, aber auch weiße Nudeln, Reis oder Weißbrot. Als schädlich stuft er Pommes, Gebäck, Chips, Süßigkeiten und Softdrinks ein. Er empfiehlt dagegen Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Hafergrütze, Haferflocken oder Vollkornbrot.

Fettreicher essen: Leinsamen, Nüsse, Avocado, Olivenöl

„Haben Sie keine Angst vor Fett“, sagt Bas Kast. „Entgegen dem Vorurteil sind die meisten Fette mehr oder weniger gesund, viele fettreiche Nahrungsmittel sind sogar ausgesprochen empfehlenswert.“ Hoch oben auf seiner Kompassnadel stehen wieder Leinsamen und Nüsse. Dann folgen Avocado, Olivenöl, Rapsöl, fetthaltiger Fisch und dunkle Schokolade.

Eines will Bas Kast aber nicht, den Verzicht aufs Genießen. Essen sollte weiter Spaß machen und Dogmen gibt es auch nicht. Auch nicht für ihn. Nach dem Auftritt auf der Münchner Bücherschau ging er mit den Verlagsmitarbeitern essen – nach 20 Uhr.


So kommen Sie an die Karten

Bas Kast kommt am Dienstag, 19. März 2019, um 19.30 Uhr in das Kärcher-Auditorium, Irene-Kärcher-Str. 1-5, in Winnenden. Die Veranstaltung wird moderiert von Frank Nipkau und Liviana Jansen.

Karten kosten zwölf Euro für Abonnenten der Waiblinger Kreiszeitung, der Schorndorfer Nachrichten, der Winnender Zeitung und der Welzheimer Zeitung. Nicht-Abonnenten zahlen 16 Euro.

Karten sind ab sofort hier erhältlich oder telefonisch über die Ticket-Hotline 07151/566-566. Bei Bestellungen im Shop und über Telefon kommt eine Versandkostenpauschale von 2,80 Euro hinzu.

Die Versandkostenpauschale entfällt, wenn Sie das Kombinationsangebot mit Buch und Eintrittskarte nutzen. Das Buch und eine Eintrittskarte kosten 32 Euro für Abonnenten und 36 Euro für Nicht-Abonnenten. Für jede weitere Karte kommen zwölf beziehungsweise 16 Euro dazu.

Die Karten und das Buch gibt es auch in der Buchhandlung Kreh, Marktstraße 58, in Winnenden.


  • Bewertung
    8
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!