Stuttgart Erster bestätigter Todesfall wegen Coronavirus in der Landeshauptstadt

Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Stuttgart.
In der Landeshauptstadt Stuttgart ist erstmals nachweislich ein mit dem Coronavirus infizierter Mensch gestorben. Es handelt sich nach Auskunft der Stadt um eine 79-Jährige, die in einem Krankenhaus im Großraum Stuttgart stationär behandelt worden war und an einer Vorerkrankung litt. Sie starb am Freitag. In Stuttgart gibt es 430 gemeldete Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (Stand 22. März, 16.00 Uhr). Am Freitag waren es noch 341 gemeldete Erkrankungen.

Im Südwesten steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus rasant. 23 infizierte Menschen sind mit Stand Samstagabend bislang gestorben, mehr als 3800 haben sich mit dem Virus angesteckt.

  • Bewertung
    2
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!