Stuttgart Falsche Polizisten führen Kontrollen durch

Symbolbild. Foto: ZVW/Benjamin Büttner (Archiv)

Stuttgart.
Am Donnerstagabend (08.08.) haben sich vier Unbekannte am Stuttgarter Hauptbahnhof als zivile Polizisten ausgegeben. Offenbar führten sie dabei einen gefälschten Dienstausweis mit sich. Wie die Polizei mitteilt, erschien ein 23-Jähriger auf dem Polizeirevier in der Arnulf-Klett-Passage und berichtete über eine Begegnung mit den vier vermeintlichen Polizisten.

Demnach hatten ihn gegen 19 Uhr vier Männer in der kleinen Schalterhallte angesprochen. Einer der Männer forderte den 23-Jährigen auf, sich auszuweisen, während er ihm einen vermeintlichen Dienstausweis vorhielt. Der 23-Jährige zweifelte die Echtheit des Dokuments an und forderte, den Ausweis erneut sehen zu dürfen. Der falsche Polizist wies den 23-Jährigen darauf hin, dass er sich bei Rückfragen an das nächstgelegene Polizeirevier wenden könne. Anschließend brachen die vier Männer die vermeintliche Polizeikontrolle ab und gingen in unbekannte Richtung. 

Die Bundespolizei leitete umgehend eine Fahndung ein, konnte die mutmaßlichen Täter jedoch nicht finden. Sie ermittelt nun gegen die vier Männer wegen des Verdachts der Amtsanmaßung. Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 870350 zu melden.

  • Bewertung
    9
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!