Stuttgart.
Die Feinstaub-Bilanz in Stuttgart sieht im zweiten Jahr hintereinander positiv aus. 2019 wurde der Grenzwert am Neckartor nur an 27 Tagen überschritten, wie das Verkehrsministerium am Donnerstag mitteilte. Gesetzlich zulässig sind 35 Überschreitungstage. 2018 wurden 21 Überschreitungen gezählt. "Offenkundig wirken die vielen Maßnahmen zur Luftreinhaltung, die bessere Abgasreinigung der Fahrzeuge und die Modernisierung der Fahrzeugflotte." Zudem seien viele Menschen auf den öffentlichen Nahverkehr umgestiegen, der durch die Tarifzonenreform im Raum Stuttgart auch deutlich preiswerter geworden sei.