Stuttgart Jeder 15. war ein Schwarzfahrer

Symbolbild Foto: ZVW/Joachim Mogck
Stuttgart.
In der Nacht zum Samstag führten Kontrollpersonal der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) sowie zehn Beamte des Polizeireviers 3 Gutenbergstraße Haltestellenvollkontrollen durch. Ab 20.30 Uhr wurden die Fahrgäste der Stadtbahnen an den Haltestellen "Neckartor", "Schlossplatz" und "Charlottenplatz" sowie anschließend die der Nachtbusse an der Haltestelle "Schlossplatz/Planie" auf gültige Fahrausweise überprüft. Bis 3 Uhr wurden 6.193 Personen kontrolliert. Wie die Polizei mitteilt, konnten 426 Fahrgäste keinen gültigen Fahrausweis vorweisen. Also jeder 15. war ein Schwarzfahrer. Während der gesamten Kontrollaktion musste die Polizei 94 Mal einschreiten, um die Personalien derjenigen festzustellen, die keine Ausweispapiere bei sich hatten. Hierbei stellten die Einsatzkräfte bei einem 21-Jährigen Mann mehrere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana fest. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Gegen einen 26-Jährigen bestand eine aktuelle Fahndungsnotierung, weshalb er in Haft genommen wurde.
  • Bewertung
    10
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!