Stuttgart Kaum aus dem Gefängnis frei: Mann greift Sanitäter an

Der Turm der Stuttgarter Hauptbahnhofs. Foto: Habermann/ZVW

Stuttgart. Ein 27-jähriger Mann hat sich am Dienstagabend gegenüber mehreren Polizeibeamten und Rettungssanitätern von seiner uncharmanten Seite gezeigt. Zuerst schlief der Mann in der S-Bahnebene am Hauptbahnhof in Stuttgart. Eine Polizeistreife der Bundespolizei weckte ihn, um seine Personalien zu kontrollieren. Das mochte er wohl nicht so gern, er beleidigte jedenfalls die Beamten massiv. Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, war der 27-Jährige stark alkoholisiert. Ein Rettungsdienst wurde gerufen. Aber auch der Rettungssanitäter war dem 27-Jährigen nicht genehm; während der Untersuchung trat der polizeibekannte Mann unvermittelt in Richtung des Kopfes einer der Sanitäter, ohne ihn jedoch zu treffen. Zudem spukte er eine weitere Rettunskraft bei der Fahrt unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus ins Gesicht. 

Der im Landkreis Esslingen wohnhafte Mann war am selben Tag erst nach einer mehrmonatigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden. Der 27-Jährige muss nun unter anderem mit einem Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und tätlichen Angriffes auf Hilfeleistende des Rettungsdienstes rechnen.

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!