Stuttgart-Vaihingen Update: Polizei erschießt Angreifer

Stuttgart-Vaihingen.
Polizisten haben nach einer Unfallflucht und einem Angriff mit einem Schwert einen 32-jährigen Mann erschossen. Dies meldet das Polizeipräsidium Ludwigsburg in einer gemeinsamen Erklärung mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Inzwischen hat die Polizei in einer zweiten Presseerklärung weitere Details bekannt gegeben: Demnach stand der 32-jährige offensichtlich unter dem Eindruck einer psychischen Erkrankung und war zusammen mit seiner 69-jährigen Mutter am Freitagabend (27.12.) vom gemeinsamen Wohnort in einer Kommune im Zollernalbkreis in seinem Pkw losgefahren. Zeugen hatten gegen 00:30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem der silberfarbene Kleinwagen aufgrund unsicherer Fahrweise aufgefallen und es zur Gefährdung von Fußgängern gekommen war. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Streifenbesatzung des Polizeipräsidiums Stuttgart den Pkw, nachdem er auf der Möhringer Landstraße frontal gegen eine Litfaßsäule geprallt war. Zu diesem Zeitpunkt entfernten sich Fahrer und Mitfahrerin zu Fuß von dem Unfallauto und konnten nach etwa 100 Metern von den Beamten eingeholt werden.

Der 32-Jährige führte zu diesem Zeitpunkt laut Polizei ein Schwert mit einer Klingenlänge von ca. 70 Zentimetern mit sich, mit dem er die Beamten bedrohte und auf sie zuging. Nachdem er den Anweisungen, die Waffe abzulegen, keine Folge leistete und auch ein Pfeffersprayeinsatz den Mann nicht vom Angriff abhielt, machten die Polizeibeamtin und ihr Kollege von der Schusswaffe Gebrauch. Der 32-Jährige wurde mehrmals getroffen und erlag seinen Verletzungen in einem Krankenhaus. Bei seiner 69-jährigen Mutter wurden Verletzungen festgestellt, die eine stationäre Aufnahme in einer Klinik erforderlich machten. Die Herkunft der Verletzungen ist derzeit noch nicht geklärt. Die Durchsuchung der Wohnung des 32-jährigen Serben führte mittlerweile zur Sicherstellung von zwei Gaspistolen, einer Armbrust und eines weiteren Schwertes. Für den morgigen Sonntag (29.12.) ist eine Obduktion des Verstorbenen anberaumt.

Der ersten Polizeimeldung zufolge war der Mann am frühen Samstagmorgen aus Richtung Stuttgart-Möhringen kommend auf der Möhringer Landstraße in Stuttgart-Vaihingen unterwegs gewesen. Er fuhr laut Polizei entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr an der Kreuzung Am Wallgraben ein, streifte mit seinem Auto Verkehrseinrichtungen und eine Gebäudewand und prallte schließlich auf Höhe der Wörthstraße frontal auf eine Litfaßsäule.

Die Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

  • Bewertung
    46
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!