Reutlingen.
Im Fall eines versuchten Tötungsdelikts in Reutlingen haben Beamte der Kriminalpolizei am vergangenen Mittwoch (19.06.) eine mutmaßliche Mittäterin festgenommen. Laut Polizeiangaben soll die Verdächtige zusammen mit einer bereits in Haft sitzenden 39-Jährigen versucht haben, den 52 Jahre alten Ehemann der Festgenommenen mit einer Überdosis Medikamente zu vergiften. Umfangreiche und langwierige Ermittlungen führten auf die Spur der 42 Jahre alten Frau. Die Kriminalpolizei ermittelt seit Februar 2019 über die Tathintergründe und die Beziehungs- und Motivlage.