Tonglu Ausflug nach Shensu

An unserem vierten Schultag in der chinesischen Schule haben wir uns morgens in der Schule getroffen, um dann gemeinsam zu einem alten Dorf namens Shensu zu fahren. Dieses Dorf führt zur Zeit eine Sanierung durch und wird zu einer Art Museumsdorf umgestaltet. Um das Dorf herum findet sich viel Gemüseanbau und wir haben gesehen, wie die Männer große Feldbereiche mit der Hacke bearbeiten.

Als wir gegen 8.00 Uhr dort ankamen, begannen gerade die ersten Straßenverkäufer ihre Stände aufzubauen und mit dem Vorbereiten von Essen. Die chinesischen Lehrer haben ein paar Dinge gekauft und wir konnten probieren. Danach haben wir auf Fahrrädern das Dorf und seine Sehenswürdigkeiten erkundet. Wir waren in einem alten Tempel, vor der Dorfbühne und in einem vom Schweinstall zum Café umgebauten Haus. Wir haben gesehen, wie Frauen im Fluss die Wäsche gewaschen haben und an sonnigen Stellen Bambus getrocknet wurde.

Danach haben wir eine riesige Tropfsteinhöhle besichtigt. Der Gang durch sie hat mehr als eine Stunde gedauert. Die Höhle ist bunt beleuchtet und hatte einen gewissen Jahrmarktcharakter. Jedenfalls ist sie nicht vergleichbar mit den Höhlen, die wir auf der Schwäbischen Alb finden. Sie ist größer, bunter und lauter. In der Höhle gab es einen Rastplatz, an dem man sich Getränke und Essen kaufen konnte. Und –man kann es kaum glauben – eine Wasserrutsche. In einem Schlauchboot konnte man einen Wasserfall hinunterfahren. Danach wurden die Schlauchboote mit einer Hebebühne wieder nach oben gebracht.

  • Bewertung
    10
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!