Trainerwechsel in der dritten Liga SG Sonnenhof Großaspach trennt sich von Sascha Hildmann

Musste sich bei der SG Sonnenhof Großaspach nach 15 Monaten verabschieden: Trainer Sascha Hildmann (li, neben Aufsichtsratsmitglied Uli Ferber). Foto: Baumann

Grossaspach - Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat auf die sportliche Entwicklung im Jahr 2018 reagiert und sich von Cheftrainer Sascha Hildmann (46) getrennt. „Die Entscheidung fiel uns, gerade auch menschlich, alles andere als leicht“, sagte der sportliche Leiter Joannis Koukoutrigas. „Dennoch mussten wird diese nach einer ausgiebigen Analyse im Vorstand gemeinschaftlich treffen.“

Sieben Unentschieden in zehn Spielen

Die SG ist nach nur einem Sieg, sieben Unentschieden und zwei Niederlagen aus zehn Spielen auf einen Abstiegsrang gerutscht und zuletzt im WFV-Pokal beim Verbandsligisten TSV Essingen mit 2:3 ausgeschieden. Auch im Vorjahr war die SG im Halbfinale beim damaligen Verbandsligisten TSV Ilshofen mit 0:2 gescheitert. Zudem glich die Rückrundenbilanz der Saison 2017/18 die eines Absteigers. Auf das Spiel am kommenden Montag (19 Uhr) bei den Würzburger Kickers wird Co-Trainer Zlatko Blaskic das Team interimsweise vorbereiten.

Statuten lassen 15 Tage Zeit zur Suche

Laut Statuten hat die SG 15 Tage Zeit, einen neuen Fußball-Lehrer zu verpflichten. Beim „Dorfklub“ wird nun überlegt, ob der neue Trainer zunächst bis Saisonende arbeiten soll oder ob ein Mann mit Perspektive verpflichtet wird.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!