Tübingen Mann flüchtet vor Wildsau - und sitzt fest

Wenn so ein Wildschwein angreift, flüchtet man lieber. Foto: ZVW/Habermann

Tübingen. Ein junger Mann musste am Mittwoch vor einem wildgewordenen Wildschwein flüchten. Er rettete sich auf einen Holzstapel - und saß dort dann fest. 

Ein 24-Jähriger war im Schönbuch unterwegs, als der junge Mann von einem wildgewordenen Wildschwein angegriffen wurde. Er rettete sich auf einen Holzstapel, traute sich da aber nicht mehr runter, und weil das Wildschwein immer noch sein Unwesen trieb, rief er die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war das Wildschwein zwar weg, der Mann aber immer noch auf den Holzstapel. Die Polizei begleitete  den armen Gejagten dann aus dem Wald und informierten den Jagdpächter. 

  • Bewertung
    4
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!