Istanbul - Die türkische Wahlkommission hat den Kandidaten der Opposition, Ekrem Imamoglu, vorerst zum Sieger der Bürgermeisterwahl in Istanbul erklärt. Die Entscheidung über eine Wiederholung der Abstimmung steht aber noch aus. Imamoglu, Kandidat der größten Oppositionspartei CHP, erhielt zwar nach Parteiangaben seine Ernennungsurkunde für das Bürgermeisteramt. Ihm kann das Mandat demnach aber wieder aberkannt werden, sollte die Hohe Wahlkommission dem Antrag der Regierungspartei AKP stattgeben und eine Neuwahl beschließen.