Istanbul (dpa) – Im Westen der Türkei haben heftige Unwetter zu Überschwemmungen und einem Verkehrschaos geführt. In Istanbul standen niedrig gelegene Straßenzüge unter Wasser. Die Behörden forderten die Bevölkerung auf, zu Hause zu bleiben. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, überflutete der starke Regen U-Bahn-Stationen und Gebäude. Außerdem seien Autos weggespült worden. Von den Überschwemmungen waren auch angrenzende Provinzen betroffen.