TVB 1898 Stuttgart Fleißarbeit beendet, erster Test für TVB

Vornehmlich Kraft- und Ausdauereinheiten standen im Trainingslager des TVB im Zillertal im Vordergrund. Hier quälen sich Sascha Pfattheicher (links) und Neuzugang Patrick Zieker (im Hintergrund Co-Trainer Karsten Schäfer und Jogi Bitter). Am Wochenende stehen die ersten Testspiele an. Foto: Jens Körner

Reichlich Athletik-Einheiten und die Integration der sechs neuen Spieler haben im siebentägigen Trainingslager im Zillertal im Mittelpunkt gestanden. Seit Dienstag arbeiten die Erstliga-Handballer des TVB 1898 Stuttgart wieder mit dem Ball. In den ersten Testspielen beim Altensteiger Sparkassencup am Wochenende fehlen dem Trainer Jürgen Schweikardt vier verletzte Spieler.

Traditionell legte der TVB bei der Rückreise aus dem einwöchigen Trainingslager einen Zwischenstopp am Eibsee ein. Nicht allerdings für ein Picknick am Fuße der Zugspitze, sondern für die finale Trainingseinheit: Beim Duathlon – 400 Meter im See und acht Kilometer in den Laufschuhen – zeigte sich Max Häfner am widerstandsfähigsten. Zweiter und Dritter wurden die Routiniers Manuel Späth und Johannes Bitter.

Seit Montag nun weilt die TVB-Delegation wieder im Ländle, nach einem freien Tag kamen die Spieler am Dienstag erstmals wirklich mit dem Handball in Kontakt. Sehr zufrieden zeigte sich der Trainer und Geschäftsführer mit dem ersten Teil der Vorbereitung. „Es war rundum positiv“, sagt Jürgen Schweikardt. Im Mittelpunkt seien die Integration der sechs neuen Spieler und das damit verbundene Teambuilding gestanden. „Der Rest war Fleißarbeit, alle haben sehr gut mitgezogen.“

Beide rechte Rückraumspieler fallen aus

Soweit sie dazu in der Lage waren. Die beiden rechten Rückraumspieler David Schmidt (Leistenverletzung) und Robert Markotic (Knie) machten die Reise ins Zillertal nicht mit und arbeiteten währenddessen in Stuttgart individuell an ihrem Comeback. Vor Ort dagegen war Samuel Röthlisberger. Der Schweizer Nationalspieler verletzte sich im finalen Saisonspiel gegen den HC Erlangen am Ellbogen. Bis zum Pokalspiel am 17. August in Aachen gegen den Zweitligisten HSC Coburg soll er wieder einsatzfähig sein – ebenso wie Schmidt und Markotic. Vermutlich vier Wochen länger gedulden muss sich Rudolf Faluvegi, der Mitte Mai am Sprunggelenk operiert wurde. Der ungarische Nationalspieler und Neuzugang war immerhin dabei im Zillertal.

„Dass uns jetzt beide rechte Rückraumspieler ausfallen, ist natürlich ärgerlich“, sagt Schweikardt. „So können wir uns nicht einspielen, denn einer der beiden wird in der Regel auf dem Platz stehen.“ Dritter Mann auf dieser Position ist der U-19-Nationalspieler Luis Foege, der aus der eigenen A-Jugend in den Kader rückt.

Hochkarätiges Teilnehmerfeld

Die vier verletzungsbedingten Ausfälle sind für Schweikardt nicht nur im Angriff ein Problem, sondern auch in der Defensive: Entweder Schmidt, Markotic oder Röthlisberger sind auf der rechten Halbposition eingeplant – alle drei stehen derzeit nicht zur Verfügung. „Wir müssen jetzt improvisieren, was bliebt uns anderes übrig“, so Schweikardt.

Die erste Gelegenheit hierzu bietet sich dem TVB an diesem Wochenende beim 25. Sparkassencup in Altensteig. Das Teilnehmerfeld im Schwarzwaldstädtchen kann sich sehen lassen: Aus der ersten Bundesliga sind außer dem TVB die HSG Wetzlar, FA Göppingen und der Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten vertreten. Die SG BBM Bietigheim kommt mit dem Ex-Stuttgarter und Weltmeister Michael Kraus, der seinen Vertrag beim Erstliga-Absteiger verlängert hat.

Erster Gegner aus der Oberliga

Die SG H2Ku Herrenberg, erster Gegner des TVB am Freitag (19 Uhr/Eichwaldhalle in Altensteig), spielt in der Baden-Württemberg-Oberliga. Aus der ersten portugiesischen Liga reist der FC Porto mit dem Ex-Bittenfelder Djibril M’Bengue an. Porto schaltete in der vergangenen Saison im EHF-Pokal überraschend den SC Magdeburg aus und wurde im Final-Four-Turnier Dritter. Das Team des ehemaligen Göppinger Trainers Magnus Andersson bereitet sich im Schwarzwald auf die neue Saison vor und trifft am Donnerstag, 1. Juli (20 Uhr), in der Waiblinger Rundsporthalle in einem weiteren Testspiel auf den TVB.

Gastgeber des Turniers ist der Landesligist TSV Altensteig, Titelverteidiger die HSG Wetzlar. Im Auftaktspiel stehen sich am Freitag um 18.30 Uhr der TSV Altensteig und FA Göppingen gegenüber. Am Samstag und Sonntag folgen die Platzierungsspiele.

„Sportlich hat das Turnier für uns angesichts des reduzierten Kaders nicht die ganz große Bedeutung“, sagt Schweikardt. Für seine Spieler sei’s die Gelegenheit, „ein bisschen reinzukommen“ in den Spielbetrieb. Und die neuen – gesunden – Spieler Adam Lönn, Elvar Asgeirsson, Zarko Pesevski, Patrick Zieker und Roman Wieling werden sich erstmals auf dem Spielfeld zusammen bewegen.


Info

Nähere Informationen zum Sparkassencup gibt’s auf www.tsvaltensteig.de

  • Bewertung
    0

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!