Urbach "Die Schatzkiste" gründet Rennteam für Bobbycars

Da kommen sie: Sechs Mitglieder der Bobbycar-Freunde des Vereins „Die Schatzkiste“ in voller Fahrt. Foto: Büttner / ZVW

Urbach. Es muss nicht immer die Formel 1 sein. In Urbach machen derzeit ganz andere Rennwagen von sich reden: Knallrot? Mitunter. Rassig? Durchaus. Und sehr sympathisch. Der Verein „Die Schatzkiste“ hat ein Rennteam für Bobbycars gegründet. Damit flitzen nicht nur die Kinder den Hang entlang, sondern auch die Erwachsenen. Zur Gartenschau holen „Die Schatzkiste“ und die HSK Urbach-Plüderhausen einen Wertungslauf zur WM her und bieten ein Jedermann-Rennen an.

Ein leises Rauschen kündigt das Fahrerfeld an, wird lauter. Und da kommen sie: Sechs Fahrer sausen heran, meistern flott die Kurve, gewinnen an Tempo, lassen sich mehr liegend als sitzend den Wind um die Nase wehen. Und da, schon werden die Beine durchgestreckt, Schuhsohlen treffen auf Asphalt, bremsen die flotte Fahrt, die Räder knirschen, die Bobbycars stehen.

Unter den Helmen kommen sechs Mitglieder des jungen Rennteams der Bobbycar-Freunde des Vereins „Die Schatzkiste“ zum Vorschein, bestens gelaunt. Wer braucht schon die „Mille Miglia“, wenn man am Linsenberg fürs Foto Spaß haben kann? Und für diese Fahrzeuge, so viel ist klar, muss man keine Lebensversicherung versetzen. Die kühnen Kurvenflitzer meisterten ihre Strecke auf Bobbycars, Kinder wie Erwachsene.

Rennen in ganz Deutschland

Im Urbacher Verein „Die Schatzkiste“, bekannt durch seinen Einsatz für wohltätige Zwecke, gibt es seit kurzem ein 13-köpfiges Rennteam „BCF Racing“. Die Abkürzung steht nicht etwa für einen Formel-Eins-Rennstall, sondern für „Bobbycar-Freunde“. Erste Überlegungen in diese Richtung reichen weit zurück. „Die Idee, dass man die Hagsteige mit Bobbycars herunterfahren kann, haben wir schon lange“, verrät Benjamin Meitinger, Vorsitzender des Vereins „Die Schatzkiste“. Als Ideen zur Gartenschau in Urbach und Vorschläge der Vereine gefragt waren, schrieb Benjamin Meitinger ein Konzept. Das stellte er im Rathaus dem damaligen Bürgermeister, Gemeinderats- und Verwaltungsvertretern vor. „Das machen wir. Das gibt ein Highlight für die Gartenschau“, so die Reaktion.

Meitinger verfeinerte die Idee. Er fragte etwa beim Bobbycar-Sportverband, er sitzt in der Nähe von Sinsheim und organisiert Rennen in ganz Deutschland, ob die Strecke an der Hagsteige für ein solches Vorhaben tauglich wäre. Im Mai kamen die Verantwortlichen nach Urbach und besahen sich den Abschnitt vom Parkplatz Hagsteige bis zum Freibad-Parkplatz. Die rund 950 Meter weisen ein Gefälle von elf Prozent auf, im Durchschnitt, weiß Meitinger. „Im oberen Drittel ist es deutlich mehr.“ Den Experten gefiel die Strecke, sie hatten Spaß."

"Man kann ein kleines Familien-Event daraus machen"

„Wenn, dann richtig“, sagten sich Benjamin Meitinger und seine Freunde. Wie machen es andere Renn-Veranstalter, worauf muss man achten? Diesen Fragen gingen sie nach. Sie besuchten die deutsche Meisterschaft in Kempenich in Rheinland-Pfalz und ein Rennen in Kaufungen bei Kassel. Bei Letzterem stellten sie fest: „Man kann ein kleines Familien-Event daraus machen. Für die Kids und für uns Erwachsene ist es einfach ein Spaß.“ Zusätzlich sammelten Mitstreiter praktische Renn-Erfahrung: Matthias Meitinger, der Bruder von Benjamin Meitinger, schaffte in Kaufungen überraschend einen dritten Platz bei den Profis.

Auch unter den Bobbycar-Fahrern gibt es verschiedene Klassen. Kinder fahren auf Original-Bobbycars. Hat das Renngefährt ein Gewicht von 20 Kilogramm, startet der Fahrer in der Jugendklasse. Die Amateurklasse geht mit einem Bobbycar bis 30 Kilogramm an den Start, die Profiklasse mit bis zu 40 Kilogramm.

Wertungslauf zur WM

Ihre Fahrzeuge haben die Urbacher Bobbycar-Freunde von ehemaligen Fahrern übernommen. Sie wurden teils mit viel Liebe aufgebaut und verziert. Das Fahrgestell der kleinen Fahrzeuge zeigt sich aus Stahl, umgebaut werden kann alles außer dem Bobbycar-Körper. Gemeinsam haben die Renn-Bobbycars eine verlängerte Lenkstange. Sonst kann verändert werden, was dem Fahrer gefällt, zum Beispiel die Reifen. Sie können mit Luft gefüllt oder aus Vollgummi sein oder von einem Rollator stammen, und so weiter. Der Materialwert eines solchen Renngefährts kann bei knapp 2000 Euro liegen. Aber so viel muss man nicht ausgeben. So oder so: Bremsen haben die Bobbycars nicht. Das Tempo wird mit den Füßen gedrosselt. Wohl dem, der ein Stück Auto- oder Kartreifen am Schuh hat.

Auf Sicherheit achten die Freunde der kleinen Flitzer. Helm, Knie- und Ellenbogenschoner sowie vielfach eine Lederkombination mit Protektoren bringen sie mit. Mit dem Tempo kann’s gefährlich werden, das Risiko wollen sie nicht eingehen.

Die Idee, das Hobby und die Gartenschau zu verknüpfen, ging übrigens auf. „Einen Wertungslauf zur WM werden wir in Urbach bei der Gartenschau haben“, kündigt Benjamin Meitinger an, und zwar vom 26. bis zum 28. Juli 2019 in Kooperation mit der HSK Urbach-Plüderhausen. In dem Rahmen organisieren „Die Schatzkiste“ und die HSK Urbach/Plüderhausen auch ein Jedermann-Rennen, bei dem man mit leicht umgebauten Bobbycars starten kann. Interessierten wird eine leichte Bauanleitung zur Verfügung gestellt, um das Gefährt einfach umzubauen. So sollen auch Vereine, Firmen- oder Hobbymannschaften ohne große Extrakosten mitfahren können.


Am Sonntag Training

Die Bobbycar-Freunde des Vereins „Die Schatzkiste“ trainieren am Sonntag, 7. Oktober, an der Hagsteige in Urbach. Von 10 bis 15 Uhr wird die Strecke getestet. „Es kommen schon die ersten Teams aus ganz Deutschland“, kündigt Benjamin Meitinger an. Auch der Bobbycar-Sportverband ist vor Ort.

Wer Lust hat, beim Jedermann-Rennen zur Gartenschau 2019 mitzufahren, kann am Sonntag vorbeikommen und selbst mal fahren. Wer vorbeikommen will, meldet sich vorher per E-Mail an bobbycar@die-schatzkiste.info an. Knie- und Ellenbogenschoner sowie Handschuhe und ein Helm müssen mitgebracht werden.

Es fließt übrigens kein Geld des Vereins „Die Schatzkiste“ ins Rennteam, betont Benjamin Meitinger. Und auch Termine der „Schatzkiste“ haben stets Vorrang. Wer aber bei den Bobbycar-Freunden öfter mitfahren will, muss Mitglied im Verein werden.

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!