Verstöße gegen Artenschutz Polizei beschlagnahmt Waren auf Stuttgarter Flohmarkt

Symbolbild. Foto: pixabay.com (CC0 Creative Commons)

Stuttgart.
Die Polizei hat am Sonntag (19.05.) auf einem Flohmarkt in der Stuttgarter Innenstadt mehrere Gegenstände beschlagnahmt. Sie geht von Verstößen gegen artenschutzrechtliche und markenrechtliche Bestimmungen aus.

Zwischen 9.30 Uhr und 16.30 Uhr kontrollierten Beamte den Flohmarkt. An mehreren Verkaufsständen beschlagnahmten sie unter anderem Schmuck, Besteck, Skulpturen, Schreibwaren, Handtaschen und Kleidung. Nach der ersten Einschätzung bestanden die Gegenstände zumindest teilweise aus Elfenbein, Walross-Zahn, Pelz, Korallen, Krokodilleder, Schlangenleder und Schildplatten einer Wasserschildkröte. Ein Spezialist soll die Gegenstände nun prüfen. Insgesamt liegen 19 Verdachtsfälle vor.

Außerdem beschlagnahmten die Polizisten mehrere Armbanduhren. Es wird vermutet, dass es sich um Plagiate namhafter Uhrenhersteller handelt. Die Besitzer der Gegenstände müssen mit Strafanzeigen rechnen.

  • Bewertung
    12

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!