VfB Stuttgart Argentinien geht mit Nicolas Gonazalez in WM-Quali

VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez. Foto: ZVW/Benjamin Büttner

Buenos Aires.
Argentinien geht mit drei Spielern aus der Bundesliga in die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Trainer Lionel Scaloni nominierte am Dienstag Leonardo Balerdi von Borussia Dortmund, Exequiel Palacios und Lucas Alario von Bayer Leverkusen. Aus der 2. Liga wurde Nicolás González vom VfB Stuttgart für die ersten beiden Spiele berufen. Im Kader der 23 Spieler für die WM-Qualifikation stehen ausnahmslos Fußballer, die im Ausland spielen. Mit dabei sind auch Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona, Sergio Agüero von Manchester City und Lautaro Martínez von Inter Mailand. Die argentinische Nationalmannschaft trifft am 26. März in Buenos Aires auf Ecuador. Am 31. März spielt die Albiceleste in der Höhe von La Paz gegen Bolivien. Die WM-Endrunde findet im November und Dezember 2022 in Katar statt.

  • Bewertung
    1
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!