VfB Stuttgart Die Startelf gegen den FC St. Pauli

VfB-Trainer Tim Walter kann gegen St. Pauli wieder auf Keeper Gregor Kobel zurückgreifen. Foto: ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart um Trainer Tim Walter möchte den Rückenwind vom 1:0-Sieg im Pokal bei Hansa Rostock nutzen und in der Liga gegen die Gäste vom FC St. Pauli (13 Uhr/ZVW-Liveticker) den guten Saisonstart fortsetzen. Torhüter Gregor Kobel kehrt nach seiner Hüftprellung zurück in die erste Elf und verdrängt seinen Ersatzmann Fabian Bredlow auf die Bank. Bis auf den verletzten Orel Mangala (Innenbanddehnung im Knie), für den Torschütze Hamadi Al Ghaddioui in die Anfangsformation rückt, vertraut Tim Walter derselben Elf, die auch im Rostocker Ostseestadion von Beginn an auflief.

Der japanische Neuzugang Wataru Endo sitzt zunächst auf der Bank, ebenso wie Nicolas Gonzalez, der erst diese Woche mit der Goldmedaille im Gepäck von den panamerikanischen Spielen zurückkam. Stürmer Anastasios Donis, der vor dem Absprung steht, sowie der zweite Neuzugang der Woche, Stürmer Silas Wamangituka, haben es dagegen nicht in den Kader der Schwaben geschafft.

So spielt der VfB

Kobel - Sosa, Kempf, Badstuber, Stenzel - Karazor, Ascacibar, Castro, Didavi - Al Ghaddioui, Gomez

Zunächst auf der Bank

Bredlow - Phillips, Mack, Endo, Massimo - Coulibaly, Klement - Klimovicz, Gonzalez

Die Aufstellung des FC St. Pauli

  • Bewertung
    1
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!