VfB Stuttgart Die Vorbereitungen für das Bochum-Spiel laufen

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Die Profis des VfB Stuttgart haben am Dienstagnachmittag die Vorbereitungen für das kommende Montagabendspiel beim VfL Bochum (20.30 Uhr/ZVW-Liveticker) aufgenommen. Im Bochumer Ruhrstadion wollen die Schwaben ihre knapp fünf Monate währende Auswärtsflaute beenden. Seit dem Sieg im Spitzenspiel bei Arminia Bielefeld am 27. September 2019 (2:1) ist der VfB auf fremdem Platz sieglos. Während die Stuttgarter in der Heimtabelle mit neun Siegen aus elf Spielen den ersten Platz belegen, findet sich der große Aufstiegsfavorit in der Auswärtstabelle mit mageren zwei Erfolgen aus zehn Partien nur im Mittelfeld wieder.  „Die Auswärtsspiele haben oft Pokalcharakter. Die Plätze sind schlechter. Wir schaffen es dort nicht, so dominant aufzutreten. Da müssen wir uns steigern“, forderte Spielmacher Daniel Didavi nach dem 3:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue. Am kommenden Montag gibt es dazu die nächste Gelegenheit. Im Flutlichtspiel in Bochum muss Trainer Pellegrino Matarazzo dann auf Stürmer Nicolas Gonzalez verzichten. Bei dem Argentinier wurde am Abend nach dem Erfolg gegen Aue ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich diagnostiziert. Er fehlt damit über seine Sperre wegen seiner fünften Gelben Karte im nächsten Liga-Spiel hinaus. Der Club rechnet mit etwa zwei bis drei Wochen Ausfallzeit.

  • Bewertung
    3
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!