VfB Stuttgart Gomez rettet dem VfB ein Remis am Millerntor

, aktualisiert am 01.02.2020 - 15:05 Uhr
Mario Gomez bejubelt seinen Treffer zum 1:1. Foto: Pressefoto Baumann

Hamburg.
Lange überlegen musste Mario Gomez nicht. Wer dem ehemaligen Nationalstürmer so viel Platz gewährt, darf sich nicht wundern, wenn der Ball nur wenige Sekunden später im Netz zappelt. Mit seinem ersten Auswärtstor in der laufenden Saison hat der erfahrene Stürmer dem VfB Stuttgart am Samstagnachmittag immerhin einen Zähler beim FC St. Pauli gerettet. Gomez’ Treffer in der 82. Minute egalisierte die Hamburger Führung durch Henk Veerman (56.). Nach einem schönen Spielzug über den eingewechselten Silas Wamangituka stand Gomez goldrichtig und jagte den Ball aus 15 Metern humorlos in die Maschen. Mehr war an diesem trüben ersten Februartag nicht drin für die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo, die über weite Strecken der Partie zu behäbig und fehlerbehaftet agierte

VfB-Kapitän Kempf mit Verdacht auf Kieferbruch ausgewechselt

Die St. Paulianer erstickten den Angriffsschwung des VfB, der Kapitän Marc-Oliver Kempf (Verdacht auf Kieferbruch/7.) früh durch Pascal Stenzel ersetzen musste, durch konsequentes Gegenpressing schon im Keim. Nach einem Konter hatte Ryo Miyaichi St. Paulis Führung auf dem Fuß, doch er scheiterte freistehend an Torwart Gregor Kobel (34.). Auf der Gegenseite hätte Philipp Klement (45.+1) fast getroffen, doch Keeper Robin Himmelmann lenkte dessen Kopfball stark an die Latte. Nach dem Wechsel war es erneut der gute Miyaichi, der Veerman den Treffer glänzend auflegte. Die Chance zur Entscheidung ließ Miyaichi (73.) erneut freistehend vor Kobel liegen, als er den VfB-Keeper nicht überwinden konnte. Das bestrafte Gomez eiskalt und konsequent. 

Für den VfB geht es am kommenden Mittwoch mit dem DFB-Pokal-Achtelfinalspiel bei Bayer Leverkusen weiter. Gespielt wird um 18.30 Uhr (ZVW-Liveticker) in der BayArena. In der Liga folgt am Samstag, den 8. Februar, ein Heimspiel gegen Erzgebirge Aue (13 Uhr). Der FC St. Pauli muss am 21. Spieltag auswärts in Kiel ran. Unter Flutlich rollt der Ball im Holstein-Stadion am Montagabend ab 20.30 Uhr.


FC St. Pauli - VfB Stuttgart 1:1 (0:0)

St. Pauli: Himmelmann - Ohlsson, Östigard, Buballa, Penney - Flum (77. Buchtmann) - Gyökeres, Benatelli, Sobota (90.+2 Ziereis), Miyaichi - Veerman (83. Taschchy)

Stuttgart: Kobel - Massimo, Karazor, Phillips, Kempf (7. Stenzel) - Endo, Mangala - Förster, Klement (61. Wamangituka), Sosa (46. Gonzalez) - Gomez

Tore: 1:0 Veerman (56.), 1:1 Gomez (82.)

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Zuschauer: 29.546 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Flum (39.) / Mangala (88.)

  • Bewertung
    6
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!