VfB Stuttgart Nach Kieferbruch: Kapitän Kempf erfolgreich operiert

Stuttgarts Kapitän Kempf war im Millerntor-Stadion beim Kopfball-Duell mit Miyaichi in der Luft zusammengeprallt. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart.
Am Montag ist Marc Oliver Kempf im Stuttgarter Katharinenhospital erfolgreich operiert worden. Der Kapitän des VfB Stuttgart war am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli (1:1) mit dem Japaner Ryo Miyaichi zusammengeprallt und musste schon in der 7. Minute ausgewechselt werden. Die schmerzhafte Diagnose: zwei Brüche am Kiefer und ein herausgerissener Zahn. Der 25-jährige Innenverteidiger wird der Mannschaft sechs bis acht Wochen fehlen. Über die Social-Media-Kanäle des Clubs schickten ihm seine Teamkameraden beste Genesungswünsche in die Klinik. 

  • Bewertung
    3
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

 

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!