VfB Stuttgart Start in die Trainingswoche ohne fünf Nationalspieler

VfB-Trainer Tim Walter gibt die Richtung vor. Foto: ZVW/Danny Galm (Archiv)

Stuttgart.
Mit zwei öffentlichen Einheiten sind die Profis des VfB Stuttgart am Dienstag in die Trainingswoche vor dem kommenden Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg (Samstag/13 Uhr) gestartet. Nicht auf dem Platz standen dabei die Nationalspieler Santiago Ascacibar, Nicolas Gonzalez (beide Argentinien U23), Waturo Endo (Japan), Maxime Awoudja (Deutschland U21) und Borna Sosa (Kroatien U21). Das Quintett wird Mitte/Ende der Woche wieder in Stuttgart zurückerwartet.

Dafür durften sich die Jugendspieler Luca Mack (U21), Jordan Meyer und Nick Bätzner (beide U19) erneut Cheftrainer Tim Walter präsentieren. Voll belastbar ist auch wieder Kapitän Marc Oliver Kempf, der die beiden Spiele gegen Erzgebirge Aue (0:0) und den VfL Bochum (2:1) aufgrund einer Muskelverletzung verpasst hatte. Jetzt der Innenverteidiger wieder fit und wird in Regensburg mit großer Wahrscheinlichkeit in die Startelf zurückkehren. Dann bleibt lediglich die Frage, wer seinen Platz in der Stuttgarter Viererkette räumen muss: Routinier Holger Badstuber oder Liverpool-Leihgabe Nathaniel Philipps?

Eine weitere Personalfrage betrifft den zuletzt aus disziplinarischen Gründen suspendierten Santiago Ascacibar. Laut einem kicker-Bericht hatte der junge Argentinier - nachdem er zuvor beim 0:0 in Aue 90 Minuten auf der Bank hatte schmoren müssen - das Gespräch mit der sportlichen Leitung der Schwaben gesucht. Dabei soll Ascacibar ein ständiges Spielrecht auf seiner angestammten Position im defensiven Mittelfeld eingefordert haben. Das wurde ihm nicht gewährt, woraufhin der 22-Jährige mit einem Wechsel kokettierte, der aber schlussendlich nicht zustande kam.

Ein Ego-Trip mit Folgen. Gegen Bochum stand Ascacibar nicht im VfB-Kader - und jetzt am Samstag in Regensburg? Die Konkurrenz in der VfB-Schaltzentrale ist groß und der Stammplatz auf der Sechs gehört aktuell Atakan Karazor. Zudem verpasst der Mittelfeldspieler große Teile der Spielvorbereitung und hat eine lange Länderspielereise in den Knochen. Ein Startelf-Einsatz scheint somit sehr unwahrscheinlich.       


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    3
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!