VfB Stuttgart Tobias Werner als Leitwolf für die zweite Mannschaft?

Geht es nach VfB-Sportvorstand Michael Reschke, dann spielt Mittelfeldspieler Tobias Werner in der nächsten Saison in der vierten Liga. Foto: Galm / ZVW

Stuttgart. Der aktuell vom VfB an den 1. FC Nürnberg verliehene Mittelfeldspieler Tobias Werner soll im nächsten Jahr wieder für die Schwaben auflaufen – allerdings als erfahrener Leitwolf für die zweite Mannschaft. So zumindest der Plan von Sportvorstand Michael Reschke.

In Stuttgart werde es für Werner keinen Platz im Kader der ersten Mannschaft geben erklärte Reschke auf Nachfrage der Stuttgarter Zeitung.

Der 60-Jährige hätte den Routinier allerdings gerne für die Mannschaft von Trainer Marc Kienle: „Er könnte bei uns die Rolle des Leaders in der zweiten Mannschaft einnehmen.“

Werner war in der abgelaufenen Zweitliga-Saison mit dem 1. FC Nürnberg in die Bundesliga aufgestiegen und hatte mit 26 Einsätzen maßgeblichen Anteil an der Rückkher der Franken ins Oberhaus.

Trotzdem hat der „Club“ von einer weiteren Verpflichtung Werners endgültig Abstand genommen. In Stuttgart hat Werner noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Reschkes Angebot, künftig als Führungsspieler für die VfB-Reserve aufzulaufen, hat der Mittelfeldspieler noch nicht angenommen.

  • Bewertung
    1
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!