VfB Stuttgart Vertrag mit Ex-Sportvorstand Reschke aufgelöst

Der ehemalige VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Foto: ZVW/Benjamin Büttner (Archiv)

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart hat den Vertrag mit seinem ehemaligen Sportvorstand Michael Reschke aufgelöst. Das gab der Verein via Twitter bekannt. "Ich wünsche dem VfB Stuttgart für die Relegationsspiele viel Glück und vor allem den Klassenerhalt", sagt der 61-Jährige. Der VfB hatte sich am 12. Februar diesen Jahres von Reschke getrennt, sein Nachfolger wurde der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger. 

Reschkes Arbeitspapier im Schwabenland wäre eigentlich noch bis zum 30. Juni 2021 gelaufen. Laut der Bild-Zeitung mit einem monatlichen Einkommen in Höhe von 75.000 Euro. Zuletzt wurde der Rheinländer beim FC Schalke 04 gehandelt. Dort sucht Sportvorstand Jochen Schneider nach einem Technischen Direktor. Nach der Vertragsauflösung in Stuttgart wäre jetzt der Weg frei für eine Verpflichtung zur neuen Saison.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    1
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!