Vierstelligen Betrag erbeutet Maskierte Männer überfallen Mc Donald's in Urbach

, aktualisiert am 26.04.2019 - 17:33 Uhr
Der Mc Donald's in Urbach am Tag nach dem Überfall. Foto: ZVW/Gabriel Habermann

Urbach. In der Nacht auf Freitag haben zwei maskierte Männer den Mc Donald's in der Daimlerstraße überfallen und einen vierstelligen Betrag erbeutet.

Zwei maskierte Männer überfielen laut Polizei am Freitag gegen 1.50 Uhr ein "Schnellrestaurant" in der Daimlerstraße

Die mit Hiebwaffen ausgestatteten Räuber bedrohten einen Angestellten, der gerade mit der Tagesabrechnung beschäftigt war, sowie einen Mitarbeiter einer Reinigungsfirma. Die beiden Männer erbeuteten schließlich einen vierstellligen Betrag aus einem unverschlossenen Tresor.  

Fahndung bisher erfolglos

Die Fahndung nach den geflüchteten Männern, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz war, blieb bislang erfolglos. Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Hinweise zu folgenden Fragen:

  • Wer war kurz vor Ladenschluss im Restaurant und hat dort verdächtige Männer gesehen?
  • Wurden die Räuber im Vorfeld des Überfalls im Umfeld des Schnellrestaurants gesehen?
  • Setzten die Täter, die zunächst zu Fuß wegrannten, möglicherweise ihre Flucht mit einem Fahrzeug fort?
  • Wurden sie bei Flucht beobachtet?

Weil auch Wahrnehmungen, die vordergründig möglicherweise nicht mit der Tat in Verbindung gebracht werden können, für die Polizei von erheblicher Bedeutung sein könnten, bittet die Kripo Waiblingen zur fraglichen Zeit jegliche Beobachtungen rund um den Tatort unter Tel. 07151/9500 zu melden.

Ausgeraubte Räuber

Überfälle auf McDonald’s-Filialen hat es in jüngster Vergangenheit im Kreis zwei gegeben. Im August 2017 hat ein etwa 20-jähriger Räuber die McDonald’s-Filiale in der Bühlstraße in Fellbach überfallen. Es handelte sich um denselben Mann, der zwei Wochen zuvor eine Tankstelle unweit des McDonald’s ausgeraubt hatte und unter anderen auch eine Woche später eine Tankstelle in Schorndorf überfiel. Die Polizei ermittelte einen damals 18-jährigen Fellbacher als Serientäter.

Durch Zufall aufgeklärt wurde ein spektakulärer Raubüberfall auf den McDonald’s in Weinstadt-Endersbach im Januar 2015, nachdem sich einer der insgesamt fünf an dem Überfall beteiligten Täter verplapperte und an die Polizei verpfiffen wurde. Ein Jahr später wurden zwei Angeklagte, damals 24 und 25 Jahre alt, wegen versuchten Mordes, versuchten Raubes mit Todesfolge und schweren Raubes zu Haftstrafen von achteinhalb und sechs Jahren verurteilt. Sie hatten zugegeben, zwei Männer überfallen zu haben, die Minuten zuvor die McDonald’s-Filiale ausgeraubt hatten. Ihre Beute betrug 22 000 Euro. Die beiden ausgeraubten Räuber haben zum Teil sehr schwere Verletzungen erlitten. Der Tipp zu dem Überfall, bei dem angeblich 60 000, 70 000 Euro zu erbeuten seien, kam von einem ehemaligen Mitarbeiter der Filiale.


Täterbeschreibung

Beide Täter waren ca. 175cm groß und trugen Stofftaschen bei sich. Einer der beiden war mit einer hellen Kapuze bekleidet.

Zu den Hiebwaffen wollte die Polizei sich auf Nachfrage "momentan nicht konkreter äußern".

  • Bewertung
    30
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!