Während der gesamten Osterferien Waiblinger Straße in Kernen-Rommelshausen gesperrt

Beginn der Bauarbeiten am Montag (15.4.) an der Waiblinger Straße. Foto: ZVW/Gabriel Habermann

Kernen-Rommelshausen. Auf längere Wege müssen sich Autofahrer und Nutzer von Bus und Bahn ab diesem Montag, 15. April, einstellen. Während der gesamten Osterferien ist die Waiblinger Straße gesperrt, Umleitungen werden ausgeschildert. Zeitgleich finden Gleisarbeiten auf der Strecke zwischen Waiblingen und Grunbach statt. Es fahren Ersatzbusse.

Die Bauarbeiten an der Waiblinger Straße am Ortseingang Rommelshausen gehen in die finale Runde: Von diesem Montag, 15. April, an ist die Straße bis einschließlich Samstag, 27. April, gesperrt. Autofahrer müssen über Fellbach oder Weinstadt nach Waiblingen fahren. Für Bus- und Bahnfahrer gibt es ebenfalls Einschränkungen, da zur gleichen Zeit Gleisarbeiten im Streckenbereich zwischen Waiblingen und Grunbach laufen.

Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle nicht durchqueren

Die Kanalarbeiten an der Waiblinger Straße sind abgeschlossen, und für Fußgänger gibt es nun einen verbreiterten Gehweg und einen Fußgängerüberweg. Die Bushaltestelle in Richtung Ortsmitte wurde mit taktilen Feldern für Menschen mit Sehbehinderung ausgestattet, ist nun barrierefrei und näher an den Bahnhof gerückt. Die Sperrung jetzt ist nötig, erklärt Bauamtsleiter Peter Mauch, um den Fahrbahnbelag aufzutragen. „Mit Hochdruck wurde daran gearbeitet, dass die Sperrung während der Osterferien passieren kann“, sagt Mauch. Der Plan, zur Gartenschau fertig zu werden, sollte also aufgehen. Nur das Bushäuschen wird nicht pünktlich kommen, berichtet Mauch. Wahrscheinlich wird es Ende Mai aufgestellt.

Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle aus Sicherheitsgründen nicht durchqueren. Wegealternativen von und nach Waiblingen bestehen über das Gewerbegebiet „Auf der Höhe“ und im Bereich „Schüttelgraben“.

Mit Schulbeginn soll es keine Einschränkungen mehr geben

Von Montag, 29. April, an soll es mit Schulbeginn dann keine Einschränkungen des Straßenverkehrs mehr geben, teilt Ralf Bulling, Sachgebietsleiter Tiefbau, mit. Am Straßenrand könne aber noch gearbeitet werden. Auch Bus- und Bahnfahrer sind von der Sperrung betroffen, denn die Bushaltestelle „Bahnhof“ wird nicht angefahren. Zusätzlich entfallen laut Gemeinde in beiden Fahrtrichtungen die Haltestellen „Lilienstraße“ in Rommelshausen und „Sommerhalde“ sowie „Neue Rommelshauser Straße“ in Waiblingen.

In Fahrtrichtung Stetten können in Waiblingen zusätzlich die Haltestellen „Blumenstraße“, „Untere Mayenner Straße“ und „Stauferschule“ nicht bedient werden. Ersatzweise werden in Waiblingen die Haltestellen „Devizesstraße“ und „Jesistraße“ und in Rommelshausen die Haltestelle „Fellbacher Straße“ bedient. Der Expressbus wird über Fellbach fahren. Der Nachtbus wird in dieser Zeit ebenfalls über Fellbach umgeleitet.

Geänderte Fahrzeiten

Aufgrund der Umleitung werden sich auch die Fahrzeiten ändern. Diese können im Internet abgerufen oder den Aushangfahrplänen an den Bushaltestellen entnommen werden.

Weil auf der Strecke zwischen Waiblingen und Grunbach momentan an den Gleisen gearbeitet wird (wir berichteten), kommt es zu weiteren Einschränkungen. Es werden Busse als Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt. Laut Reinhold Willing von der Pressestelle der Deutschen Bahn sind zwischen der Bushaltestelle „Karlstraße“ in Rommelshausen und dem Bahnhof in Waiblingen, Haltestelle „Ameisenbühl“, zehn Minuten Fahrzeit eingeplant. Ein Halt in Fellbach ist mit dem SEV nicht vorgesehen. „Fahrgäste, die den SEV nutzen, sollten sich frühzeitig darauf einstellen und mehr Reisezeit einplanen“, empfiehlt Willing.

Gleisarbeiten

Die Gleisarbeiten dauern bis Freitag, 10. Mai, an. Während der Arbeiten wird der Streckenabschnitt zwischen Waiblingen und Grunbach in unterschiedlichen Bauphasen komplett oder teilweise für den Zugverkehr gesperrt und damit unterschiedlich nutzbar sein.

Bis Samstag, 20. April, um 6.30 Uhr werden die Züge zwischen Waiblingen und Grunbach durch Busse ersetzt.

Zwischen Samstag, 20. April, von 6.30 Uhr an, bis Montag, 6. Mai, um 4.30 Uhr, verkehrt die S 2 wieder zwischen Waiblingen und Schorndorf, allerdings im Halbstundentakt. Nachts ersetzen Busse die S-Bahn.

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!