Waiblingen 22-Jähriger nach versuchtem Totschlag in U-Haft

Symbolbild. Foto: ZVW/Gabriel Habermann

Waiblingen.
Ein 22-jähriger Gambier hat am Samstagabend am Bahnhof Neustadt-Hohenacker einen 17-jährigen Italiener massiv angegriffen und wurde nun wegen versuchtem Totschlag festgenommen. Laut Polizeibericht war der 22-Jährige um kurz vor 13 Uhr mit dem 17-Jährigen in Streit geraten.

Im weiteren Verlauf umklammerte der Gambier den 17-Jährigen und stürzte sich mit ihm auf das Bahngleis. Der Triebwagenführer einer aus Richtung Backnang einfahrenden S-Bahn erkannte die Männer auf den Gleisen und konnte mit einer Notbremsung noch rechtzeitig anhalten. Beide Männer wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Der alkoholisierte Täter begab sich anschließend in sein Zimmer einer Asylunterkunft und wurde dort kurze Zeit später von Streifenbeamten festgenommen.

Beide Männer hatten sich bereits vor der Auseinandersetzung gekannt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Waiblingen, unter anderem zu den Hintergründen des Streits, dauern an. Der Gambier war bereits in der Vergangenheit wegen Körperverletzungsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag erließ. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Waiblingen bittet Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben sich unter Telefon 07151/950-0 zu melden.

  • Bewertung
    22

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!