Waiblingen 30-Jähriger ausgeraubt

Waiblingen.
In Waiblingen ist am Samstagmittag ein Fußgänger niedergeschlagen und ausgeraubt worden.  Gegen  13 Uhr war das  30-jährige Opfer zu Fuß entlang des Mauerganges vom Rathaus Waiblingen in Richtung Beinsteiner Tor unterwegs Dabei hielt er seinen Geldbeutel in der Hand und zählte sein Geld. Auf Höhe des Treppenabgangs in Richtung Bädertörle kamen ihm zwei Männer entgegen. Einer davon schlug ihm unvermittelt mit der Faust in das Gesicht und traf den Geschädigten am Kinn. Diese taumelte daraufhin und ließ dabei den Geldbeutel auf den Boden fallen. Die zweite Person hob den Geldbeutel auf und beide Personen gingen dann flüchtig. Im Geldbeutel befanden sich mehrere hundert Euro und diverse persönliche Papiere. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.
Die Täter können wie folgt beschrieben werden: 

Der Schläger war vermutlich Deutscher oder Pole, ca. 20-30 Jahre alt, muskulös, ca. 180 cm groß, bekleidet mit einer Art Jogginganzug (Farbe unbekannt) und einer Jacke rot/weiß darüber.

Der zweite Täter ist vermutlich türkischer Abstammung, ca. 20-30 Jahre alt, weiße Turnschuhe, jeansähnliche Jacke dunkelgrau-

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall, bzw. zu den Tätern machen können,  werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Waiblingen, Tel. 07151/ 9500, in Verbindung zu setzen.

 

 
 

  • Bewertung
    0
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!