Waiblingen Abrissarbeiten auf Hess-Areal laufen

Die Abbrucharbeiten an der Oberfläche gehen zügig voran. Foto: Palmizi / ZVW

Waiblingen. Auf dem Hess-Areal wird einiges neu. Alte Produktionshallen auf dem Gebiet werden bereits abgerissen. Dort, wo jetzt Gebäude fallen, sieht der Bebauungsplan für den „Technologie- und Zukunftspark Hess“ Räumlichkeiten für Gewerbetreibende vor. Doch zunächst soll ein P+R-Parkplatz entstehen.

Der Grund für den Abriss: Wie Isabel Hess von den Ziegelwerken mitteilt, sei der Brandschutz der Gebäude abgelaufen. Für sie ist klar: „Ohne Brandschutz keine Vermietung“.

Neben dem oberirdischen Abbruch, der Hess zufolge „relativ zügig“ vorangeht, soll auch die Bodenplatte herausgemeißelt werden. Sobald diese entfernt worden ist, soll auf dem einstigen Hallengelände eine Schotterfläche entstehen.

Neben dieser Fläche wird ein Ersatzparkplatz für das P+R-Parkhaus beim Bahnhof angelegt, das abgerissen wird. Geparkt wird dann dort, wo aktuell noch die Ziegel einer befreundeten Ziegelei lagern, berichtet Isabel Hess. Diese Fläche, die sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs befindet, ist bereits asphaltiert. „Dass man die Fläche so nehmen kann, wie sie ist“, sei ein Anliegen der Parkierungsgesellschaft gewesen, sagt Thomas Schaal, Geschäftsführer der Gesellschaft.

Rund 350 Stellplätze sollen auf dem Hess-Areal entstehen. Isabel Hess berichtete, dass die Parkierungsgesellschaft die Flächen ab dem 1. April einzeichnen wolle. Schaal sieht das als etwas „zu mutig geschätzt“. Die Flächen sollen aber „natürlich rechtzeitig fertig sein, bevor die anderen Flächen abgerissen werden“. Die Parkierungsgesellschaft will diese Freiflächen dann bis Mitte 2021 anmieten.

Dieselstraße als offizielle Zufahrt

Die offizielle Zufahrt soll über die Max-Eyth-Straße und die Dieselstraße führen, also vorbei am Pferdehof. „Ich glaube, das ist auch richtig. Man kann den Anwohnern nicht antun, dass weitere 400 Autos durch den Ameisenbühl fahren“, sagt Schaal. Ob es jedoch eine Absperrung der Straße Ameisenbühl geben soll, ist fraglich. „Man wird sehen müssen, wie die Verkehrsführung geplant ist.“ Wie das Zahlsystem funktionieren soll, ist jedoch klar: über Parkscheinautomaten.

  • Bewertung
    5

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!