Waiblingen Bankmitarbeiter verhindern Enkeltrick-Betrug

 Foto: pixabay

Waiblingen.
Aufmerksame Bankmitarbeiter haben am Donnerstag zwei Senioren davor bewahrt, Opfer von Trickbetrügern zu werden. Wie die Polizei mitteilt, hatten Unbekannte in mindestens fünf Fällen bei älteren Menschen angerufen und sich als ihr Enkel ausgegeben. Die Anrufer gaben an, dass sie Geld für die Finanzierung einer Wohnung bräuchten und bereits beim Notar seien. Dadurch täuschten sie eine gewisse Dringlichkeit vor. In drei Fällen gingen die Angerufenen nicht auf die Forderung ein. In Zwei Fällen verhinderten zwei Bankmitarbeiter das Schlimmste, als sie bemerkten, dass die älteren Menschen eine größere Menge Geld von ihrem Konto abhoben.

Die Polizei warnt erneut vor dieser Betrugsmasche und rät:

- Seien Sie generell misstrauisch - Betrüger agieren sehr variabel und trickreich.
- Sprechen Sie niemals am Telefon über Ihre finanzielle Verhältnisse.
- Absolut zu beachten ist: Übergeben Sie niemals fremden Personen Geld oder Wertgegenstände.
- Sind Sie sich nicht sicher, mit wem Sie es zu tun haben, sprechen Sie in solchen Situationen mit Angehörigen oder rufen Sie umgehend die Polizei an.

  • Bewertung
    21

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!