Waiblingen Feierlaune: Weihnachtsmarkt und Skihüttengaudi

Waiblingen.

Waiblingen in Feierlaune: Während die einen am Wochenende auf dem Marktplatz den Weihnachtsmarkt besuchten, zog es die anderen zur Skihüttengaudi auf den Rathausplatz. Und dort hat der Kernener Robin Henderson, bekannt als Stimme der beliebten Partyband Hofbräu-Regiment, alles gegeben, um das Publikum zu unterhalten.

Geradezu ins Schwärmen geriet Arthur „Atze“ Bross, als er auf den Freitag, den ersten Abend der diesjährigen Skihüttengaudi, angesprochen wurde. Eine „Riesenstimmung“ habe auf dem Rathausplatz geherrscht, und die Besucher seien von Maubach bis Fellbach und sogar von Winterbach gekommen, um miteinander Party zu feiern. Selbst von den alles andere als einladenden Temperaturen ließen sie sich nicht abhalten. „Die Kälte ist bei solchen Festen überhaupt kein Problem“, erklärte Bross, „die Festbesucher ziehen sich entsprechend an, um ihr zu widerstehen. Wichtig ist nur, dass es trocken bleibt und das Fest nicht verregnet. Das würde tatsächlich die Besucher davon abhalten, aus dem Haus zu gehen.“

„Die beiden Standorte stehen nicht in Konkurrenz zueinander“

Wie sich dann aber am Samstagabend zeigte, lassen sich die Waiblinger auch von Regen nicht abhalten, ihre Partymeile zu genießen. Lag es nun am einladend festlich beleuchteten Beinsteiner Torturm oder am Christbaum auf dem Marktplatz, der daran erinnerte, welcher tiefere Sinn sich hinter der feucht-fröhlichen Ausgelassenheit verbirgt, sowohl unter den Arkaden des Alten Rathauses wie auch auf dem Rathausplatz herrschte ungetrübte Feierstimmung. „Nein, betonte Atze Bross, „die beiden Standorte stehen nicht in Konkurrenz zueinander! Auf dem Marktplatz findet der Weihnachtsmarkt statt und steht ganz im Zeichen der nahen Festtage, während vor dem Rathaus eine Après-Ski-Party gefeiert wird. Sie hat ebenfalls ihr besonderes Flair und ihr eigenes Publikum. Aber dank der räumlichen Nähe, fast in Sicht- und Hörweite, vermischt sich das Publikum, befeuert sich die Stimmung.“

Und während auf der Weihnachtsmarktbühne die drei alles andere als alten Herren von „MFG, acoustics by the Rock“ die Kauflust anheizten und die Festbesucher aufmischten, gehörte vor dem Rathaus das Publikum Robin Henderson. Der Sänger trat an diesem Abend nicht in Uniform und mit dem Hofbräu-Regiment als Verstärkung auf, sondern als Solokünstler in Lederjacke, Jeans und mit einer Baseball-Cap. Seine vor allem weiblichen Fans mussten sich allerdings zunächst etwas gedulden, erwies sich das Abstimmen der tontechnischen Anlage doch zunächst als komplizierter als zunächst wohl erwartet.

„Ja“, gestand Henderson, „wenn es um meinen Auftritt als Sänger geht, dann bin ich Perfektionist! Mein Publikum hat einen Anspruch darauf, dass ich mein Bestes gebe und ihm einen überzeugenden Auftritt biete.“ Offensichtlich wartete das Publikum gern, umso höher stiegen die Werte auf dem Stimmungsthermometer, als Henderson seine markante Stimme über den Rathausplatz schickte. Bereits bei seinem zweiten Titel, dem Gassenhauer „Viva Colonia“, hielten die Ersten an den Stehtischen nicht mehr still, ausgelassen wurde sich gewiegt, geschunkelt und sogar getanzt. Selbst der Regen hatte ein Einsehen und legte eine kurze Pause ein.

Hendersons Programm umfasste an diesem Abend den nach seinen eigenen Worten „typischen Après-Ski-Mix, von Mickie Krause bis Iggy Pop“. Dass er auch anders kann, verrieten seine wohl treuesten Fans, seine Frau und Mutter, die, wenn irgend möglich, bei allen seinen Auftritten mit dabei sind: Von ihnen war zu erfahren, dass der Sänger am Vortag einen neuen Titel aufgenommen hatte, den Titel „Liebe, wen du willst“. Hierbei handle es sich um ein Zeichen der Solidarität mit dem gleichnamigen Opferverein, erklärte Henderson. Als Kind einer typischen Künstlerfamilie sei er in seiner Schulzeit oftmals Ziel von Mobbing gewesen. Das Thema Gewalt, Ausgrenzung und Diskriminierung dürfe nicht nur auf bestimmte Gruppen reduziert werden; es betreffe alle und gehöre unbedingt in die Mitte der Gesellschaft.

  • Bewertung
    6
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!