Waiblingen Manipulierter LKW: 27.000 Euro Strafe

Symbolbild. Foto: pixabay (CC0 Public Domain)

Waiblingen.
Am Donnerstagvormittag stoppte das Verkehrskommissariat Backnang bei einer Schwerlastkontrolle im Bereich der Düsseldorfer Straße einen manipulierten LKW.

Gegen 09:00 Uhr ging den Polizeibeamten der türkische Sattelzug ins Netz, an welchem unterschiedliche Modifikationen durchgeführt wurden. Diese dienten dazu die Lenk- und Ruhezeiten zu verändern und den Kraftstoffverbrauch der AdBlue-Anlage zu minimieren. Die Veränderungen wurden durch einen Gutachter festgestellt.

Insgesamt muss der Lkw-Fahrer rund 27.000 Euro bezahlen. Bis zum Eingang der Bezahlung und dem Zurücksetzen der technischen Veränderungen bleibt das Fahrzeug stehen.

  • Bewertung
    49