Waiblingen Timbersports Rookies Cup bei der Rundsporthalle

, aktualisiert am 11.06.2019 - 07:28 Uhr

Waiblingen. Zwei Meter lange Sägeblätter, messerscharfe Äxte und jede Menge fliegende Späne: Bei der Sportart „Timbersports“ müssen die Kandidaten Bäume fällen, Stämme in Scheiben schneiden und Blöcke mit der Axt zerteilen, während sie selbst noch draufstehen – und das alles natürlich auf Zeit. Für die Sportler bedeutet das ein archaisches Kräftemessen, für die Zuschauer eine Gaudi für die ganze Familie und für den Initiator Stihl natürlich viel, viel Werbung.

Auf der Grünfläche neben der Waiblinger Rundsporthalle ist eine große Bühne aufgebaut, auf der Wiese stehen Sonnenschirme und Bierbänke, weiter hinten verteilt der Sponsor THW gelb-blaue Hüte an die Neuankömmlinge, so dass die Zuschauermenge für die eifrig über das Gelände kreisende Videodrohne aussehen muss, wie ein Minions-Aufmarsch.

Dicke Schicht frischer Schnitzel

Vor der Bühne ist eine Sicherheitszone eingerichtet, hier verschwindet das Gras unter einer dicken Schicht frischer Hackschnitzel, die dem Event auch gleich den passenden Geruch verleihen. Was hier heute stattfinden wird, ist ein sogenannter „Rookies Cup“: Es sind also Sportler mit keiner oder wenig Wettkampferfahrung zu sehen.

Nach Forstarbeit sieht es aber zuerst noch gar nicht aus. Über die Lautsprecher bringt ein DJ das Publikum mit ausgewählten Titeln wie Pittbuls „Timber“ oder dem deutschen Partyhit „Holz“ von den 257ern in Stimmung.

Der Moderator weiß, wie er das Publikum für sich gewinnen kann. „Waiblingen, seid ihr gut drauf?“ – das Publikum ist gut gelaunt und will Spaß haben, auf den dritten lauten Antwortschrei fliegen Bälle ins Publikum, nach denen sich nicht nur die Kinder begeistert recken.

Die Eröffnung des Cups übernehmen zwei besondere Sportler: Robert Ebner, Deutscher Meister, und Armin Kugler, Österreichischer Meister, sind gerade erst aus Schweden zurückgekehrt, wo sich „die internationale Königsklasse des Sportholzfällens“ bei der „Champions Trophy“ aneinander gemessen hat.

Die internationale Königsklasse

Die beiden führen jetzt in einem Show-Wettkampf die vier der insgesamt sechs Disziplinen vor, die die Rookies im Waiblinger Cup bewältigen müssen.

Während die Rookies sich einer Aufgabe nach der anderen stellen, gehen die Champions alle vier direkt hintereinander an: Mit einer handelsüblichen Stihl-Säge werden zuerst zwei Scheiben von einem eingespannten Holzblock abgetrennt, dann rennen die beiden weiter, jeweils zu einem frei-liegenden Stück Baumstamm, auf das sie sich breitbeinig stellen und es mit wenigen, kraftvollen Axtschlägen in der Mitte zertrennen – handtellergroße Stücke Holz fliegen mehrere Meter durch die Luft und landen vor der Bühne auf dem Boden.

Ein auf einem Stativ angebrachter dicker Holzblock simuliert einen stehenden Baum, auch dieser wird mit wenigen Axtschlägen zu Fall gebracht.

Bei der letzten Disziplin geht es zurück zum Ausgangspunkt, von dem eingespannten Holzstück wird jetzt mit einer zwei Meter langen Einmann-Zugsäge wiederum eine Scheibe abgeschnitten. Für all das braucht Ebner gerade mal eine Minute und elf Sekunden, der österreichische Meister braucht zwei Sekunden länger.

Teilnehmer aus ganz Deutschland, Italien und Tschechien

Die Rookies messen sich als Erstes in der „Stock Saw“-Disziplin, also dem Wettschnitt mit handelsüblichen Motorsägen. Mit dabei sind Teilnehmer aus ganz Deutschland, außerdem sind Gäste aus Italien und Tschechien dabei.

Nach jedem Wettkampf muss die Bühne von Sägemehl befreit werden und die Blöcke werden neu präpariert. Stihl präsentiert bei dieser Gelegenheit gleich seine Laubbläser, einige mit Schippen und Besen bewaffnete Crew-Mitglieder stellen sich dagegen etwas linkisch an.

Eine Frau im Publikum bemerkt deshalb weise mit Blick auf die Szenerie: „Besen stellen sie halt keine her“.

  • Bewertung
    18

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!