Waiblingen/Schorndorf S2/R2: Remsbahn am Wochenende gesperrt - Ersatzverkehr eingerichtet

Waiblingen/Schorndorf. Die Bahnstrecke zwischen Waiblingen und Schorndorf wird in beiden Richtungen von Freitagabend bis in die Nacht auf Montag komplett gesperrt. Anstatt der S 2 und der Regionalbahn sind Schienenersatzverkehr-Busse unterwegs – zu Stoßzeiten über 20 Fahrzeuge.

Die Ersatzfahrpläne als PDF-Datei finden Sie hier.

Alle Artikel zu den Baustellen im Kreis (B14 / B29 / Remsbahn) finden Sie auf Seite 3 dieses Artikels.

Die Bahn erneuert gerade die Schienen und Weichen auf der Remsbahnstrecke, weshalb sich Fahrplanänderungen ergeben hatten und die S 2 seit Monatsbeginn nur noch im Halbstundentakt fährt. Nun folgt die vierte und letzte Phase der Sanierungsarbeiten. Und die machen laut Bahn AG eine Komplettsperrung der Remsbahnstrecke für den Zugverkehr zwischen Waiblingen und Schorndorf in beiden Richtungen erforderlich, und zwar von Freitag, 30. August, 22 Uhr, bis Sonntag, 1. September, Betriebsschluss. Alle Regional-Züge und S-Bahnen der Linie S 2 werden durch Schienenersatzverkehr-Busse ersetzt.

„Die Planungen für den Ersatzverkehr haben bereits grob vor einem Jahr begonnen und wir sind dann mit der Umlauf- und Streckenplanung im Laufe der Monate immer konkreter geworden“, erläutert Uwe Dost, Mitorganisator des Ersatzverkehrs beim Service-Center Backnang der Regio-Bus (Regional Bus Stuttgart GmbH, kurz: RBS). Es sei zuletzt vor allem nicht einfach gewesen, Busfahrer in der momentanen Urlaubszeit zu akquirieren. „Dieser Tage liefen noch Streckenerkundungen mit Fahrern zum Beispiel aus dem Raum Ludwigsburg oder Böblingen. Letztlich werden wir zu Stoßzeiten über 20 Umläufe und Busse am Fahren haben.“ Sechs Busse fahren in der Regel für S-Bahn und Regional-Züge ständig im Takt. Zu Stoßzeiten zwei bis drei mehr Busse je Strecke. Der Bedarf zu Stoßzeiten sei anhand von Fahrgast-Statistiken der Bahn errechnet worden.

„Ja, ans VfB-Heimspiel am Sonntag gegen Hoffenheim haben wir natürlich auch gedacht.“ Zur Hin-/Rückreise der Fußball-Fans zum/vom Stadion habe die RBS neben jenen in den Fahrplänen genannten noch weitere Busse und Fahrer in Bereitschaft, die schnell hinzugerufen werden könnten. „Wir rechnen mit 1500 bis 2000 Fahrgästen, welche mit uns wegen des VfB-Spiels fahren werden. Ich werde das Fahrgastaufkommen in Schorndorf beobachten und stehe mit der Stadionbereitschaft in Kontakt.“ Am Sonntag seien zum Beispiel in der Zeit von 18 und 20 Uhr 15 Fahrzeuge eingeplant. „Ich werde vor Ort einzelne Fahrzeuge nach dem Fahrgastaufkommen umsetzen. Zwei Fahrzeuge stehen in Waiblingen auf Abruf bereit.“ Mit dem größten Schub an VfB-Fans auf der Hinfahrt zum Spiel rechnet Uwe Dost zwischen 13 und 14.30 Uhr.

Für die Fans hat das Bahnfahren zu den Spielen mehrere Vorteile. Nicht nur dass man zwei, drei Bier trinken kann. „Es ist auch immer ein besonderes Gemeinschaftsgefühl dabei, wenn man im Pulk zum Stadion fährt und nicht nur zu dritt oder viert im Auto sitzt“, sagt Thomas Krauß (37) vom Fanclub „Red White Tigers“ in Schorndorf. Außerdem träfen sie im Zug auch immer Gleichgesinnte anderer VfB-Fanclubs und – das sei ihm besonders wichtig – andere Dauerkarten-Inhaber.

Ob er und die Jungs seines Clubs am kommenden Sonntag mit den Schienenersatzverkehr-Bussen vorliebnehmen, stehe noch nicht fest. „Wir treffen uns am Donnerstag (heute Abend, Anm. d. Red.) beim Euro-League-Spiel im Stadion. Da müssen wir das noch besprechen.“

Normalerweise nähmen sie sonntags immer den Eilzug von Aalen beziehungsweise Crailsheim kommend, Abfahrt in Schorndorf 13.14 Uhr, oder die S-Bahn um 13.18 oder 13.48 Uhr, sagt Krauß.

Bushaltestellen: Wo?

Die Haltestellen für die Schienenersatzverkehr-Busse befinden sich, soweit es ging, an den jeweiligen Bahnhöfen oder bahnhofsnah:

In Schorndorf hält der grün gekennzeichnete Direktbus vor dem Schorndorfer Bahnhof (Postturm-Seite) am rechten Ende zur Karlstraße hin; der rot gekennzeichnete Bus mit Unterwegshalt am linken Ende des Bahnhofgeländes an der Rosenstraße.

In Weiler halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs vor dem Rathaus an der Ecke Schorndorfer Straße/Oskar-Frech-Straße.

In Winterbach halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs vor dem Pflegeheim an der Schorndorfer Straße (nicht an der Bahnhofplatz-Seite!)

In Geradstetten halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs unterhalb des Bahnhofs an der Ecke Alfred-Klingele-Straße/Badstraße.

In Grunbach halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs am Bahnhof, grob gesehen an der Ecke Bahnhofstraße/Günther-Irmscher-Straße.

In Beutelsbach halten und wenden alle Busse des Schienenersatzverkehrs vor der Bahnbrücke in der Cannonstraße.

In Endersbach halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs an der Haltestelle Endersbach-Bahnhof, also vor dem Bahnhof am Parthenaiser Platz/an der Bahnhofstraße sowie an der Haltestelle Endersbach-Stettener Straße (für S-Bahn-Halt Stetten-Beinstein) an der Stettener Straße nahe der Ecke zur Nelkenstraße

In Rommelshausen halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs nahe dem Bahnhof nahe den Haltestellen der Buslinie 211 an der Waiblinger Straße und an der Ecke Waiblinger Straße/Willy-Rüsch-Straße.

In Waiblingen halten alle Busse des Schienenersatzverkehrs auf dem Bahnhofsvorplatz (Reserveplatz) an oder nahe den Haltestellen der Buslinien 211, 212, 227 und 389.
Leseraufruf

Sie sind am Wochenende mit dem Schienenersatzverkehr der Remsbahn unterwegs? Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen per E-Mail, auf Twitter unter dem Hashtag #Remsbahn oder auf unserer Facebook-Seite.

Die gesamte Berichterstattung zum Schienenersatzverkehr finden Sie auf zvw.de
  • Bewertung
    2
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!