Waiblingen Tageseltern sein kann sich lohnen

Ausbilderin und Verwaltungsleiterin Barbara Miriam Bockelmann, Vereinsvorsitzende Gisela Stecher, Verwaltungskraft Sonja Panzalovic und Sozialpädagogin Sophia Nuß. Foto: Schneider / ZVW

Waiblingen. Eltern wissen die Betreuung durch Tageseltern als Alternative oder Ergänzung zum Kindergarten zu schätzen. Doch in Waiblingen und Umgebung stehen immer noch zu wenig Tageseltern zur Verfügung. Daher hat es sich der Tageselternverein zur Jahresaufgabe gemacht, mehr Tagesmamas und Tagespapas zu gewinnen.

Tagespapas? Oh ja, die gibt es wirklich. Von insgesamt 54 „Tagespflegepersonen“ in Waiblingen und Umgebung, so der korrekte Begriff, sind fünf männlich. Geschlechtsunabhängig gilt jedoch, dass der Tageselternverein von der Spezies der betreuenden Personen etliche mehr gebrauchen könnte. In der Gewinnung von Personal besteht eine Daueraufgabe für den Verein. Es geht natürlich um Geld, aber auch ums Image. „Wir wollen den Leuten klarmachen: Tageseltern zu sein ist ein Beruf“, sagt Gisela Stecher, Vorsitzende des Tageselternvereins. Und eben dieser Beruf soll sukzessiv aufgewertet, der Kinderbetreuung in Kindergärten gleichgestellt werden.

Alle Qualifizierungskurse sind kostenlos

Nicht nur finanziell. Ein besseres Image, das den Leistungen der Tageseltern gerecht wird, könnte auf dem Bildungsangebot des Tageselternvereins beruhen. Unermüdlich wirbt er für seine Qualifizierungsprogramme, fünf Kurse mit 30 bis 58 Unterrichtseinheiten sind im Angebot. Die Tageseltern und die Familien profitieren davon – und die Kosten werden übernommen. Ebenso für den Erste-Hilfe-Kurs, der für alle Betreuer und Betreuerinnen Pflicht ist, ebenso für das polizeiliche Führungszeugnis, das Interessierte vorlegen müssen. Theoretisch können Tageseltern schon nach vier Wochen Grundkurs Kinder aufnehmen, die weiteren Kurse müssen sie allerdings zeitnah absolvieren.

Aber lohnt sich das finanziell für die Tageseltern? Kommt darauf an: Soll die Kinderbetreuung das einzige berufliche Standbein sein, etwa bei Alleinerziehenden, dann empfiehlt es sich, jeden Werktag ganztägig vier bis fünf Kinder aufzunehmen, damit es sich auch lohnt. Bis zu acht Kinder darf eine Tagesmutter pro Woche betreuen, bis zu fünf gleichzeitig. Solche Vollzeit-Tagesmütter gibt es in der Praxis beim Tageselternverein, wenngleich sie eine Minderheit ausmachen. „Aber solche brauchen wir“, sagt Gisela Stecher. Die Mehrzahl der Tageseltern hat noch ein weiteres berufliches Standbein in der Familie. Ein real existierendes Beispiel: Der Mann ist Steuerberater, die Frau Tagesmutter.

Derzeit erhalten Tageseltern 5,50 Euro pro Stunde und betreutem Kind. In der Vergangenheit hatten Tageselternvereine schon Initiativen unternommen, um das Gehalt auf 7,50 Euro zu erhöhen. Politisch diskutiert werden derzeit 6,50 Euro, was immerhin ein Schritt wäre. Die Stadt Weinstadt – der Waiblinger Tageselternverein deckt außer Waiblingen auch Korb und eben Weinstadt ab – zahlt auf eigene Entscheidung einen Zuschlag von 1,50 Euro für unter und von einem Euro für über Dreijährige. Waiblingen gewährt unter bestimmten Bedingungen jährlich eine Einmalzahlung von 300 Steuern.

Denn für die Kommunen ist die Kindertagespflege im Vergleich zu Kindergärten eine kostengünstigere Ergänzung. Doch der Ausbau der Kindertagespflege hinkt weit hinter dem politisch wünschenswerten Ziel von rund 20 Prozent zurück. Hauptgrund ist der Mangel an Tageseltern. Und auch ein neues „Tiger“-Projekt (Tagespflege in geeigneten Räumen“) wurde wieder aufgegeben. Wie Bürgermeisterin Christiane Dürr vor einiger Zeit im Gemeinderatsausschuss ausführte, dauerten die Genehmigungsverfahren so lange, bis die Initiatoren die Flinte ins Korn warfen.

Infotag

Der nächste Informationstag des Waiblinger Tageselternvereins findet am Donnerstag, 22. September, von 15.30 bis 16.30 Uhr im Familienzentrum Karo, Alter Postplatz 17, statt.

Kontakt zum Tageselternverein unter 0 71 51/9 82 24 89 60.

  • Bewertung
    0
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
    Kommentare werden vor der Veröffentlichung auf der Seite geprüft. Es gelten unsere Kommentarregeln (siehe Link oben rechts) und unsere Datenschutzerklärung . Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden nicht veröffentlicht.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!